Bones – Garrett Leigh

Cameron ist ein Star des Internetpornoportals Blue Boy. Doch zunehmend ist er frustriert. Seine Settings reizen ihn nicht mehr, die Scheidung der Eltern macht ihm noch immer zu schaffen und die Beziehung zu seinem Chef Jon ist mehr als ungesund und unbefriedigend für Cameron. Da lernt Cam den BMX-Fahrer Sasha kennen und freundet sich mit dem Gleichaltrigen an.

Er fühlt sich zu Sasha hingezogen, doch dieser hält ihn auf Distanz. Auch wenn die Attraktion gegenseitig ist. Seine Lebenssituation überfordert Cam zusehends und als er auch noch eine niederschlagende Diagnose bekommt, zieht es ihm den Boden unter den Füssen völlig weg. Es fällt ihm schwer sich seinen Freunden Levi und Sonny anzuvertrauen. Zudem auch Sonny Probleme hat.

Unterstützung erfährt er jedoch von seinem Vater Wade, er sich nach der Scheidung um Cams jüngere Brüder kümmert.

Auch im zweiten Teil der Blue Boy Reihe versteht es die Autorin Garrett Leigh den Stoff gut zu erzählen und die Geschichte spannend zu halten, ohne dass es dabei zu einer Dauer-Orgie verkommt. Sicher, es gibt ein paar sehr heiße Szenen, doch die Grundgeschichte ist sehr ernst und teilweise auch sehr ergreifend.

Auch wenn mir Teil eins schon gut gefallen hat, hat sie sich mit Bones noch einmal gesteigert. Der Protagonist Cam ist wirklich großartig charakterisiert und glaubwürdig beschrieben. Der Kontrollverlust und die Ängste, die er durchlebt sind sehr berührend und realistisch. Sasha ist ebenfalls gut beschrieben, auch wenn man seine Handlungen manchmal nicht verstehen kann. Obwohl die Geschichte sehr ernst ist, hat sie auch ihre witzigen und humorvollen Momente.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anti-Spam durch WP-SpamShield