Coming Back – John Inman

Barney Teegarden ist von den Belladonna Arms und den Mietern nicht wirklich überzeugt. Passt er wirklich in diesen Wohnkomplex mit all seinen Bewohnern, die doch ein wenig seltsam erscheinen? Allen voran der Vermieter – Arthur, der Barney nicht geheuer ist. Doch schnell zeigt sich, dass Arthur nicht nur eine exaltierte Dragqueen, sondern ein selten herzensguter Mensch ist. Anstrengend, aber herzensgut und überaus liebenswert. Kaum ist Barney eingezogen, wird er auch schon von Arthur zu einem Abenteuer genötigt. Ein Freund von Arthur braucht Hilfe und Barney muss nun frühmorgens mit Arthur sich auf die Suche nach dem Obdachlosen begeben. Er muss, denn Arthur kann nichts und niemand aufhalten.

Weiterlesen

Zerbrochenes Glas – John Inman

Für einen Autounfall mit Todesfolge musste Gordon Stafford für ein Jahr ins Gefängnis. Nun ist er wieder in Freiheit und leistet seinen Sozialdienst in einer Suppenküche ab. Um einen neuen Job bemüht er sich aber nicht und irgendwie lebt er einfach in den Tag hinein. Alkohol ist sein bester Freund, die Anrufe seiner Mutter fürchtet er und seine Wohnung, wie auch seine Person vernachlässigt er. Gordon ist tief gefallen. Vom gefeierten Star zum Totschläger, mit Selbstmordgedanken.

Weiterlesen

Ein Ständchen für Stanley – John Inman

Endlich hat der Student Stanley Sternbaum die Möglichkeit seiner Mutter zu ‚entfliehen‘ und sich eine eigene Wohnung zu sein. Ein kleines Erbe macht es möglich und Stanley hat auch nur noch zwei Jahre Studium vor sich. Es findet sich auch eine passende Wohnung unweit der Universität, auch wenn der scheue Stan erstmal etwas unschlüssig ist. Das Gebäude scheint ziemlich heruntergekommen zu sein und die Mieter sind alle irgendwie merkwürdig. Vom Hausmeister Arthur, der eine verkappte Dragqueen ist, über die Transsexuelle Sylvia, hin zu Chichi aus dessen Wohnung merkwürdige Geräusche kommen. Doch das sind nur ein paar der Mieter.

Weiterlesen

Work in Progress – John Inman

Harlie Rose ist zurück in San Diego und braucht eine Bleibe, denn nachdem sein Freund ihn abserviert hatte, ist Harlie erst eine Weile ziellos durch die USA gefahren. Die Belladonna Arms wirken zwar jetzt nicht besonders einladend und der Besitzer/Vermieter Arthur löst bei Harlie etwas Befremden aus. Doch die alternde Dragqueen nimmt Harlie mit offenen Armen auf und endlich hat Harlie wieder ein Zuhause, auch wenn es ein wenig schäbig und die Nachbarn auf den ersten Blick etwas seltsam wirken. Schnell freundet Harlie sich mit ein paar Nachbarn an, wird für Arthur ein Modeberater und Nachbarin Silvia verschafft ihm auch noch einen Job in einem Deli. Denn nur vom Schreiben seiner Bücher kann er nicht leben.

Weiterlesen

Payback – John Inman

Als Tyler nach drei Wochen Koma im Krankenhaus aufwacht, ist nichts wie es war. Schwer verletzt hat er einen Angriff überlebt. Sein geliebter Mann Spence jedoch nicht. Auch der gemeinsame Hund Franklin ist wie vom Erdboden verschwunden und Tyler schwankt zwischen Wut, Verzweiflung, Resignation und dem Wunsch nach Rache. Rache für Spence – um jeden Preis!

Weiterlesen