Choices and Changes – TM Smith

Adam Chase lebt seit dem Tod seines Mannes nur noch für seinen Beruf als Arzt. An eine neue Liebe glaubt er nicht und der Verlust von Patrick schmerzt selbst nach 20 Jahren noch immer. Dean Anderson ist jedoch etwas Besonders. Das erkennt Adam schon bei ihrem ersten Treffen. Es ist fast so, als würde er ein Déjà-vu erleben. Nur, dass er inzwischen ein Mann mit Lebenserfahrung ist und fest im Leben steht.

Dean Anderson hingegen ist neu in New York und hat sich nun offiziell von seiner Frau Maggie getrennt. Allerdings in aller Freundschaft und das Ende der dreißigjährigen Ehe hat sich schon länger abgezeichnet. Während Maggie und er im Guten auseinandergegangen sind, hadert Sohn Dusty mit der Trennung der Eltern.

Und Dusty hat auch Schwierigkeiten die Bisexualität seines Vaters zu begreifen und dessen aufkeimende Beziehung zu Adam zu akzeptieren. Gleichzeitig ist er auch überfordert mit der Tatsache, dass auch seine Mutter einen neuen Partner hat und auf ihre späten Tage sogar noch einmal schwanger geworden ist.

Obwohl es die Geschichte von Adam und Dean ist, so hat die Autorin hier viele Nebenhandlungen eingebaut, die sich am Ende jedoch zu einem Finale finden und nichts bleibt auf der Strecke. Mir gefiel das Paar Adam und Dean sehr gut. Sie sind erwachsen, nicht mehr ganz taufrisch und erleben zusammen einen zweiten Frühling. Und trotz ihrer Lebenserfahrung haben sie in gewissen Situationen Schwierigkeiten sich mit dieser neuen und unerwarteten Liebe zurechtzufinden.

Hier geht es viel um Familie und auch wie man Familie definiert. Dean hat sich zwar in Freundschaft von Maggie getrennt, spürt den Verlust seiner Familie jedoch sehr stark. Doch hier in New York erfährt er nun einen völlig neuen Zusammenhalt und auch ganz neue Freundschaften entstehen. Schnell werden Dean und Adam Teil der All Cocks Familie und die steht natürlich immer zusammen, egal was passiert.

Im letzten Drittel des Buches wird es sehr tragisch und dramatisch. Menschen, die nah am Wasser leben (so wie ich), sollten sich schon mal die Box mit den Taschentüchern parat legen. Es kommt zu einem wirklich traurigen Zwischenfall, der Deans Leben erneut völlig auf den Kopf stellt und es sind Adam und die neue Familie, die ihm und Dusty dabei zur Seite stehen und tatkräftig unterstützen.

In dieser Geschichte gibt es zwar auch einige wirklich heiße Szenen, die TM Smith echt schön geschrieben und gut eingebaut hat. Aber hier geht es um viel mehr als nur das, sondern um Freundschaft, Familie, Zusammenhalt, dem Loslassen und einem Neuanfang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anti-Spam durch WP-SpamShield