Die Liebe und der Mut zum Leben – Rick R. Reed

Nach dem Verlust seiner Ehefrau bleibt der beliebte Highschool-Lehrer Dane mit zwei Kindern zurück und fällt in eine Sinneskrise. Obwohl er seine Frau Herzen geliebt hat und ihr immer treu war, hat er ein Geheimnis vor ihr verborgen. Denn Dane ist eigentlich schwul und hat es nie aus seinem Schrank herausgeschafft. Doch nun ist seine Frau fort und Dane beschließt sein Leben nach seinen wirklichen Bedürfnissen und Sehnsüchten auszurichten.

 

Einige Monate nach dem Tod seiner Frau kommt ein neuer Lehrer an die Schule, den Dane sofort sympathisch findet. Seth ist etwas jünger, sieht gut aus und ist ebenfalls schwul. Für Seth ist es Liebe auf den ersten Blick. Oder so ähnlich. Immerhin hat er sich eben erst von seinem treulosen Verlobten getrennt und will nun einen Neuanfang wagen. Dane wäre sofort sein Typ, doch wie weit kann er sich wagen und was ist Dane bereit zu wagen? Da lockt ein tragisches Ereignis an der Schule Dane aus der Reserve und plötzlich wissen alle, dass er eigentlich auf Männer steht.

Diese Geschichte von Rick R. Reed ist eine etwas durchwachsene Angelegenheit. Das Potential war da und die Helden sind jetzt nicht unsympathisch. Leider sind sie etwas langweilig. Und insgesamt wirkt die Geschichte etwas altbacken und träge. Ob es an der Übersetzung liegt, das kann ich nicht sagen. Auf jeden Fall konnte sie bei mir nicht zünden. Dane ist nett und der Verlust seiner Frau setzt bei ihm einen Prozess in Gang, der sich irgendwann eben verselbständigt. Aber ist leider völlig uninteressant.

Und auch Seth ist jetzt nicht unbedingt die aufregenste Figur. Auch da wäre mehr drinnen gewesen, auch wenn er doch deutlich sympathischer als Dane ist und durch seinen Humor und seine Lebensfreude punkten kann.

Aber es gibt auch in diesem Buch einen richtigen Helden und das ist der Schüler Truman, der durch die Hölle geht. Er ist schwul und das sieht man ihm auch an. Seine Mitschüler sind wenig freundlich und er ist vom ersten Schultag an ein Opfer. Irgendwann eskaliert die ganze Sache und Truman sieht nur noch einen Ausweg. Zum Glück kommt es nicht zum Äussersten, doch dieses Ereignis bringt Dane, Seth und eben Truman zusammen.

Truman ist für mich wirklich eine Überraschung und er macht eine großartige, positive Entwicklung durch. Ich muss gestehen, dass ich mir mehr Truman und weniger Dane/Seth gewünscht hätte. Denn er ist wirklich ein Kämpfer und durch die Unterstützung und auch klugen Ratschläge von Seth wird aus dem Looser ein selbstbewusster, junger Mann, der dann auch noch sein Happy End bekommt.

Eine nette Geschichte, die mich leider nicht ganz überzeugen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anti-Spam durch WP-SpamShield