Einsame Herzen – Mathilda Grace

Der Gedächtnisverlust seines Zwillingsbruders Noah und der schleichende Zerfall seiner Familie überfordern Liam Kendall. So sehr, dass er sich irgendwann im Drogensumpf verliert. Diese Abhängigkeit und die Entfremdung zu seinen Vätern Nick und Tristan sind ein weiterer Riss in der Familienstruktur der Kendalls und der erweiterten Familie. Doch so lange Liam sich nicht helfen lassen will, kann ihm auch keiner helfen. Erst nach einem größeren Zusammenbruch scheint er doch Hilfe annehmen zu wollen.

Jack Porter – ein Freund Killians – betreibt ein Haus für Gestrandete, Süchtige und Gestrauchelte. Doch er will Liam erst dann helfen, wenn dieser selbst erkennt dass er Hilfe braucht. Und wider Erwarten kommt bei Liam dann doch noch diese Erkenntnis. Jack und seine Geschwister Maggie, Lennox und Chris haben selbst ihren ältesten Bruder an die Drogen verloren und betreiben das Porterhaus in Eigenregie. Allerdings sind ihre Mittel beschränkt und sie können nicht jeden helfen, der an ihre Tür klopft.

Doch schon bevor er Liam ins Porterhaus aufnimmt, erkennt Jack dass auch dessen Väter Hilfe brauchen. Nick und Tristan haben große Probleme miteinander, aber auch mit der Situation. Dabei verlieren sie schlicht den Überblick und können den labilen Liam nicht auffangen.

Vor den letzten beiden Teilen der Ostküsten-Reihe habe ich gelinde gesagt etwas Respekt gehabt. Deswegen habe ich Teil 9 erst gelesen, als auch Teil 10 auf den Markt kam. Mit Liam muss man einfach mitfühlen. Auch wenn er nebenbei immer wieder Mist baut, so hat er den Welpenbonus. Vielleicht auch deswegen, weil man seine Eltern schütteln und ihnen etwas Verstand einprügeln möchte. Anstatt für ihn da zu sein, reiben sie sich an sich selbst und dem Verlust von Noah auf. Vor allem Nick reagiert sehr oft irrational und wenig liebenswert.

Viel Arbeit also für Jack, der zwar sehr ruhig und gefestigt ist, dennoch auch so manche Dämonen mit sich herumschleppt. Außerdem trägt er viel Verantwortung, die er nur ungern mit seinen Geschwistern teilt. Auch dies kann irgendwann zum Problem werden.

Teil 9 ist einfach aufwühlende, beklemmend und wirklich spannend. Meisterhaft versteht es Matty Grace diese Familie in ihren Grundfesten zu erschüttern und dann auch wieder zusammenzuführen. Jedoch ist dieses Buch schwere Kost. Locker-flockige Unterhaltung sieht anders aus. Aber hier zeigt sich auch die Klasse der Autorin aus Schrecklichem wieder Schönes und Fröhliches erwachsen zu lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anti-Spam durch WP-SpamShield