(h)Eiskalt erwischt – Mathilda Grace



Irgendwann wird Tim den Juniorchef noch umbringen. Natürlich nicht absichtlich oder weil er es verdient hat. Eher weil Tim in Bezug auf Michael Kilian die Ungeschicklichkeit in Person ist. Was mit Cola beginnt, wird schnell einer geprellten Nase und mehr. Wann immer Tim in der Nähe von Michael ist, dann passieren schreckliche Dinge. Ein Unglück reiht sich an das Nächste und schließlich versteckt Tim sich zu Hause.

Doch kurz darauf stellt sich Michael Kilian jedoch als sein neuer Nachbar vor und aus der Nummer kommt Tim nun wirklich nicht mehr raus. Zudem Michael ziemlich hartnäckig ist und Tim sich eingestehen muss, dass er sich in den attraktiven Chef verknallt hat. Doch wie soll er Michael irgendwie unbeschadet oder im besten Fall am Leben halten??

Eine entzückende, zuckersüsse Kurzgeschichte, die einfach nur unterhält und ein wohliges Wohlgefühl hinterlässt. In ihren Kurzgeschichten lässt Mathilda Grace wirklich nichts aus und versteht es den Leser zu unterhalten. Natürlich fragt man sich irgendwann: Ey ehrlich? So ungeschickt kann niemand sein. Doch wie schon so oft schafft es die Autorin eine Geschichte amüsant und herzerwärmend zu erzählen, ohne dass sie dabei in die Klamauk-Falle abrutscht.

Michael und Tim sind liebenswert und vor allem Tim möchte man knuddeln, während man Michael die Daumen drückt diese Sache irgendwie zu überstehen. Doch auch die Nebenakteure – allen voran Michaels Vater – haben mich immer wieder zum Lachen gebracht.

Neben dem Humor gibt es natürlich auch ein wenig Erotik, die aber nur schmückendes Beiwerk und wie immer nicht ausufernd gehalten ist. Eine wunderbare Lektüre.


Genre: Contemporary
Seitenanzahl/Print: 47
Serie: Nachbar fürs Herz (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*