Hide and Seek – TM Smith

Während Dusty am Krankenbett des schwer verletzten Jon wacht, liest er in der Zeitung über David Thompson. Dessen Bruder Dale hat das Massaker in einer Schwulen-Bar in New York verübt, bei dem Jon eben verletzt und Gio getötet wurde. Je mehr Dusty von diesem David liest, desto neugieriger wird er. Und durch Zufall entdeckt er in ein paar Zimmer weiter im Krankenhaus. Einsam, schwer verletzt und im Koma. Niemand sorgt sich um ihn, niemand besucht ihn und niemand weiss ob David jemals wieder aufwachen wird.

Dusty kümmert es aber. Aus einem unerfindlichen Grund besucht er David jeden Tag. Spricht zu ihm und sitzt einfach an seiner Seite. Selbst als Jon das Krankenhaus schon verlassen hat. Und Dusty ist es auch, der an Davids Seite ist, als dieser aus dem Koma erwacht.

Für David ist Dusty ein Fremder. Allerdings hat er auch Erinnerungslücken und sein Gehirn hat durch den Gewaltausbruch seines Bruders Schaden genommen. Ausserdem ist David nun auf einem Auge blind. Durch sein Outing hat sich sein Leben völlig verändert und nach und nach wird ihm klar, dass er nun auf sich alleine gestellt ist. Doch Dusty lässt ihn nicht hängen. Er organisiert ihm einen Therapeuten und nimmt ihn bei sich auf, als David das Krankenhaus verlassen kann. Doch dann kommt die Erinnerung zurück und David begreift was sein Bruder tatsächlich getan hat. Und wieviele Leben er unwiderruflich genommen oder aber verändert hat.

Hide and Seek ist zwar Teil 6 der Serie, spielt jedoch zeitgleich ab Teil 3. Es macht jedoch Sinn die Serie wirklich chronologisch zu lesen, da sonst viel des Charmes der Reihe verloren geht. Während David eben ein neuer Protagonist ist, kennt man Dusty schon. Im Pornobusiness ist er ein alter Hase, selbstsicher und erfolgreich. Er schämt sich nicht für seinen Job und auch nicht vor seinen Eltern. David hingegen wächst bei einem brutalen, älteren Bruder und einer religiös-fanatischen Mutter auf. Beide nehmen sein Outing nicht gut auf und das Drama nimmt seinen Lauf.

David ist sehr sensibel und hat dem Bruder nicht viel entgegenzusetzen. Doch er weckt Dustys Beschützerinstinkte. Egal was Dale seiner ‚All Cock‘ Familie auch angetan hat. Er kann David nicht seinem Schicksal überlassen. Dabei trifft Dusty aber nicht immer die richtigen Entscheidungen und sein Entschluss David vorerst als Geheimnis zu wahren, wird zu einer Belastungsprobe für Freundschaften. Aber dann taucht auch noch Dustys Vater in New York auf und bringt weiteren Trubel in sein Leben.

Die Geschichte hat mir sehr, sehr gut gefallen. Lose Enden werden hier zusammengeführt und es gibt auch im Leben anderer Paare Wendungen und Neuigkeiten. Auch hier gibt es wieder genug Erotik zu lesen, doch der Fokus liegt auf Davids Heilung und der Beziehung zwischen Dusty und David, welche langsam wächst und sehr sensibel beschrieben wird.

Ein Gedanke zu „Hide and Seek – TM Smith

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anti-Spam durch WP-SpamShield