Left Behind – Michele Notaro

Levi Maher ist erfolgreicher Fotograf mit einem eigenen Shop, hat eine liebende Familie, enge Freunde und eine On-Off-Beziehung mit Declan. Doch diese macht ihn nicht wirklich glücklich und Levi erkennt, dass er doch mehr möchte. Mehr, als Declan ihm geben kann. Der ultimative Bruch als Freunde mit gewissen Extras scheint unvermeidlich. Levi zieht sich zurück und fliegt nach Florida um dort an einer Veranstaltung für Fotografen teilzunehmen. Und ausgerechnet dort trifft er auf seine Nemesis, den Fotografen Andrew.

Man kennt sich seit Jahren, doch Andrew verhält sich Levi gegenüber immer unfreundlich, schnippisch und herablassend. Das macht den eigentlich attraktiven Mann sehr unattraktiv. Doch Levi findet Andrew dennoch interessant und entwickelt eine gewisse Obsession für den arroganten Andrew.

Das Interesse ist sogar auch bei Andrew vorhanden, doch Levi ist nicht für ihn bestimmt. Kein Mann ist mehr für Andrew bestimmt und er versucht Levi so gut wie möglich auf Distanz zu halten. Doch aus einer zaghaften Freundschaft wird mehr und gegen Gefühle kann man kaum etwas tun. Selbst wenn sie beide eine schwere Bürde aus ihrer Vergangenheit mit sich herumschleppen und eigentlich zu ängstlich sind um einer neuen Beziehung eine Chance zu geben.

Eigentlich hatte ich ja gedacht, dass Declan Levis Love-Interest sein wird. Doch da hat die Autorin dem Leser einen Strich durch die Rechnung gemacht und mit Andrew einen völlig anderen Kerl in Levis Arme geschoben. Und dort passt Andrew auch sehr gut hin. Man kennt alle Beteiligten ja schon aus den vorigen Büchern und weder Levi, noch Declan oder Andrew waren da besonders sympathisch. Zumindest ist ihnen mein Herz nicht zugeflogen.

Doch Levi und Andrew muss man erst besser kennenlernen und vor allem hinter ihre Fassade blicken. Sie sind beide von Verlusten, Betrug und Krankheit gezeichnet und es fällt ihnen schwer aus ihrer Komfortzone zu kommen. Doch Notaro gelingt ihre Entwicklung sehr gut und auch dieses Buch hat mir wieder sehr gut gefallen. Wieder gibt es viel von der Familie Maher zu lesen, ein paar neue Protagonisten werden vorgestellt und es gibt einen kleinen, aber interessanten Ausblick auf das nächste Pairing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anti-Spam durch WP-SpamShield