Montagsfrage: Führst du Leselisten (egal welcher Art)? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht? Wie sehen diese Listen aus?

 

Uhhhh Leselisten!!!! Da kommt doch gleich mein innerer Monk zum Vorschein. Also, ich liebe Listen. Jeglicher Art und Form. Und ich führe sie auch ziemlich genau. Digital ist mir da lieber, da ich a) meine Handschrift selbst kaum lesen kann und b) dazu auch viel zu faul bin. Hier auf dem Blog hat mir ein lieber Freund einen tollen Code eingebaut. Somit werden alle Rezensionen nach Jahr bzw. Monat in eigenen Listen sortiert.

Aber ich habe natürlich auch noch meinen Monatsrückblick, den ich manuell erstelle und meine Leselisten auf Goodreads. Das ist sehr hilfreich um nachzusehen, was schon gelesen wurde oder eben nicht. Ich führe auch eigene Listen von Büchern, die ich mir für die nächste Zeit vornehme. Und meistens gelingt es mir das auch durchzuziehen. Ausser ich erwische wieder einen Monat, wo ständig (und unerwartet) was Neues rauskommt, das ich unbedingt vorziehen muss. *seufz* Luxusprobleme, per se.

Und damit wünsche ich noch einen schöne ersten Mai, den ihr hoffentlich mit einem guten Buch verbringen könnt.
Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*