Paws on Me – Silvia Violet

Zwei tote Werwölfe in seinem Club? Der Bären-Shifter Brandon Lord hatte schon bessere Abende. Doch da muss er jetzt durch. Ob die Anwesenheit von Lieutenant Seth Morrison nun Fluch oder Segen ist – es bleibt abzuwarten. Denn der smarte Cop ist für Brandon kein Unbekannter. Man kennt sich flüchtig und man findet sich gegenseitig interessant. Doch Seth ist Cop durch und durch. Pflichtbewusst und ehrgeizig. Sein Interesse an dem Clubbesitzer kann für seine Karriere nicht gut sein. Und für seine mentale Gesundheit erst recht nicht.

Brendon hat mit den Toten zwar nichts zu tun, hütet jedoch ein kleines Geheimnis vor Seth. Um jemand zu schützen, lässt er sich auf ein gefährliches Spiel ein. Auch sein Herz ist in Gefahr, denn Seth kommt dem Mann seiner Träume durchaus nahe. Doch der Cop ist arbeitswütig und scheint von seinen Prinzipien – die Brendon durchaus schätzt – kaum ab. Doch dann brechen sie beide Regeln und lassen sich in dieser hochexplosiven Situation aufeinander ein.

Auch hier kennen sich die Protagonisten bereits flüchtig. Sie wissen was der jeweils andere tut und kann ihn relativ gut einschätzen. Dass ausgerechnet so ein kniffliger Mordfall sie zusammenbringt, war natürlich nicht geplant. Vor allem Seth hat so seine liebe Not sich auf diese ganze Sache einzulassen. Schliesslich ist er ein Cop, kein ganz junges Gemüse mehr und Brandon irgendwie verdächtig. Denn dass Brandon etwas verheimlicht, das kriegt der Cop schnell heraus.

Auch diese Geschichte hat mir wieder sehr gut gefallen. Sie ist vielleicht jetzt nicht besonders tiefgründig und auch nicht lange, doch die Autorin schafft es einfach sehr gut ihre Protagonisten gut in Szene zu setzen und ihre Story flüssig und spannend zu erzählen. Achja, und die Erotik kommt auch hier nicht zu kurz. Teil drei wartet schon auf mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anti-Spam durch WP-SpamShield