Resilient Heart – Annabeth Albert

Ein Einsatz läuft schief und stellt das Leben des IT-Spezialisten Xander völlig auf den Kopf. Nur knapp überlebt er und kämpft seither mit Depressionen und den körperlichen Beeinträchtigungen. Seine Betreuer sind mit ihrer Weisheit und Energie am Ende und Xander droht ein übles Schicksal nach seiner Zeit im Armeehospital. Doch da gibt es noch Mackey, seinen Freund und Kameraden. Und auch ein Freund mit Specials.

Mackey will und kann Xander nicht aufgeben. Seit Jahren liebt er seinen Freund, doch beim Militär gelten andere Spielregeln und gleichzeitig hat Mackey auch noch Schuldgefühle, da er sich bis zu einem gewissen Grad für Xanders Verletzungen verantwortlich fühlt. Doch Xander macht es Mackey sehr schwer und es braucht sehr viel Geduld und Ausdauer um Xander aus der Dunkelheit zu holen.

Xander ist natürlich am Boden zerstört und kann mit der Freundlichkeit seines Kumpels überhaupt nicht umgehen. Und er versteht nicht, wieso Mackey sich so um ihn kümmert und mehr als nur einen Freund in ihm sieht.

Obwohl die Geschichte kurz ist, konnte sie mich fesseln und auch berühren. Xander ist jetzt kein Held. Er hat gelitten und viel verloren und er droht daran zu zerbrechen. Seine Ausfälle sind völlig verständlich und auch seine Depressionen sind nachvollziehbar. Mackey ist extrem süß, fürsorglich und kümmert sich um alles was Xander betrifft. Er sucht sich sogar einen Job in der Ausbildung und will für Xander da sein, der natürlich aus der Armee ausgeschieden ist.

In dieser Geschichte ist alles dabei. Drama, Romantik, Sex und ehrliche Gefühle, die manchmal auch wehtun können. Kurz und knackig, aber überzeugend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anti-Spam durch WP-SpamShield