Lane, Amy – Candy Man

Amy Lanes zuckersüße Candy Man Reihe spielt in San Diego und das Zentrum des Geschehens ist der Süßigkeitenladen von Darrin. Der scheint ein wenig verschroben und verpeilt. Aber er ist liebenswürdig, liebenswert und er hat ein gutes Auge für Menschen in Not und kann sie auch gut einschätzen. Und er weiß auch ganz genau, wenn jemand Hilfe braucht und welche Süßigkeit genau richtig für ihn ist. Klingt seltsam? Ja, manchmal ist es das auch. Aber genau das macht diese Reihe so zauberhaft und herzerwärmend.

Es sind Geschichten, bei denen man mitleiden, staunen, lachen und auch manchmal ein wenig fassungslos den Kopf schütteln darf. Jeder von Amy Lanes Helden sind sehr individuell und auf ihre Art und Weise sympathisch. Natürlich spielt sie ein wenig mit Klischees, aber das stört bei dieser Reihe auch gar nicht. Neben den kleinen und großen Dramen des Alltags, kämpfen die Helden auch mit ihren ganz eigenen Dämonen, die sie oft an ihre Grenzen bringen und darüber hinaus. Die Geschichten bauen aufeinander auf und deswegen macht es auch Sinn sie wirklich der Reihe nach zu lesen, auch wenn jedes an sich für sich abgeschlossen ist. Jedoch gibt es immer einen Ausblick und eine Ahnung wer der Held in der nächsten Geschichte sein könnte.

 

 

Bannergestaltung: Ka, Meine tägliche Dosis, Hintergrundbild: Pixabay.com – public domain picture CCO