Michaels, Annabella – Souls of Chicago

Souls of Chicago spielt – wie sicher schon vermutet – in Chicago. In dieser Reihe geht es um Familie, Freundschaft und das Leben generell. Die Greens haben eine wunderbare Familie mit drei Söhnen und zwei Töchtern. Die Zwillinge Caleb und Carter stehen sich sehr nahe, haben sich jedoch unterschiedlich entwickelt. So ist Carter Musiker geworden und seine Karriere wird von dem dritten Bruder – Landon – gemanagt. Caleb hingegen lebt für seine Kochkunst und zu Beginn der Reihe kommt er zurück in die Staaten um der Familie wieder nahe zu sein.

Die Reihe wird von Buch zu Buch besser und auch intensiver. So bekommen alle Green-Bruder ihre Geschichte, dazu noch ein Cousin und Freunde der Brüder. Allerdings hat die Autorin zum richtigen Zeitpunkt die Notbremse gezogen und die Reihe nicht unnötig in die Länge geschrieben. Es wird zur Souls of Chicago-Reihe wohl eine Spin-Off Reihe geben, aber die Autorin hält sich noch ein wenig bedeckt und lässt ihre Leser zappeln.

Die Geschichten sind wirklich sehr liebevoll, romantisch und sexy geschrieben. Jedoch geht Annabella Michaels auch oft in die Tiefe und so sind Unsicherheiten, Drama und Gewalt durchaus gegeben, wenn auch jetzt nicht das Hauptthema. Sie macht auch nicht den Fehler ihre Helden zu flach oder zu stereotyp zu schreiben. So sind alle Protagonisten doch sehr unterschiedlich ge- und beschrieben. Zu Wiederholungen kommt es hierbei überhaupt nicht und man darf sich auf sehr individuelle Helden freuen!