Simply Sexual – Kate Pearce


Lord Valentin Sokorvsky wurde als Kind entführt und in ein türkisches Bordell verschleppt. Lange Zeit galt er als verschollen und schließlich als tot. Doch dann wurden er und sein Freund Peter von dem Geschäftsmann Harrison befreit und zurück nach England gebracht. Seither haftet Valentin ein skandalöser Ruf an. Und er tut auch nichts um dem entgegenzutreten. Von seiner Familie hat er sich zwangsläufig entfremdet, doch er macht gemeinsam mit Peter Geschäfte und lebt davon nicht schlecht.

Allerdings ist es nun an der Zeit zu heiraten und dabei fällt seine Wahl ausgerechnet auf Sara Harrison, die Tochter seines Retters. Sara nimmt Valentins Antrag an, auch wenn sie Val nicht kennt und ihm nicht wirklich traut. Dennoch fühlt sie sich von ihm angezogen und hofft auf das Beste.

Nach der Hochzeit bringt Valentin seine Braut nach London und dort erfährt Sara wie schwierig es als Valentins Frau ist, da ihr Mann vor der Ehe ein notorischer Weiberheld war. Vom Vater ihres Gatten erfährt sie nur wenig Akzeptanz, da Valentin unter seinem Stand geheiratet hat.

Allerdings begegnen ihr Valentins Stiefmutter und sein Stiefbruder, sowie Valentins Freund Peter offen und versuchen sie in die Gesellschaft einzuführen, während Val sich von diesen Dingen zu distanzieren scheint. Jedoch hat Valentin mit Schwierigkeiten bei seinen Schiffen zu kämpfen, sowie mit einem mysteriösen Erpresser zu tun. Und all diese Dinge scheinen ihren Ursprung in Valentins Vergangenheit in der Türkei zu haben.

Die Geschichte zwischen Val und Sara ist von den ersten Seiten an hocherotisch und prüde Leser sollten definitiv die Finger von dieser Reihe lassen! Obwohl es auch eine gutdurchdachte Handlung, sowie tiefgründige Protagonisten gibt, ist der Erotik-Anteil sehr hoch.

Die Geschichte wird dadurch jedoch nicht seicht und banal. Zudem Valentin ein richtiger Tortured-Hero ist, der die ganze Zeit gegen die Dämonen seiner Vergangenheit zu kämpfen scheint, während Sara Stück für Stück zu Valentin vordringt und seine Geheimnisse enthüllt. Nicht alles was sie erfährt und erlebt gefällt ihr, doch sie ist wirklich eine tapfere und auch energische Frau, die sich nicht so schnell unterkriegen lässt.


Verlag: Kensington
VÖ: 04/2014
Genre: Historical
Seitenanzahl/Print: 272
Serie: The House of Pleasure (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*