St. Nacho’s – Z.A. Maxfield

Als es Cooper nach St. Nacho’s verschlägt, hat er nicht vor lange zu bleiben. Zu lange ist er schon auf der Flucht vor den Schatten der Vergangenheit und kann sie doch nicht loswerden. Mit Hilfsjobs in Bars und Restaurants, sowie als Musiker, kann er sein bescheidenes Leben finanzieren, das doch meist auf der Straße stattfindet. Doch St. Nachos scheint ein besonderer Ort zu sein.

Und in St. Nacho’s lebt Shawn. Der junge Mann arbeitet ebenfalls in der Bar, wo sich Cooper als Hilfskoch und Musiker verdingt. Doch ihn erreicht Cooper nicht mit seiner Musik, denn Shawn ist taub. Doch er ist nicht stumm und schon gar nicht scheu. Selbstbewusst und ziemlich zielstrebig beginnt Shawn Cooper zu umwerben und macht schnell deutlich dass er an ihm interessiert ist. Zum ersten Mal seit vielen Jahren wird in Cooper das Bedürfnis Glück zu empfinden und der Wunsch zu jemand zu gehören wieder präsent. Doch Glück ist flüchtig und die Vergangenheit kehrt mit voller Wucht zurück.

Cooper ist ein typischer einsamer Wolf, den es nicht lange an einem Ort hält. Sex ist okay, aber keine Intimitäten und schon gar keine Küsse. Doch dann unterläuft ausgerechnet ein tauber Schauspieler all seine Wälle und bringt den Musiker zu Fall, obwohl er ihn gar nicht mit seiner Musik betören kann. Die Geschichte von Cooper und Shawn wird sehr flüssig und spannend erzählt. Das Drama um Coopers Vergangenheit ist neben der zarten Romanze mit Shawn das Hauptthema der Geschichte. Vor allem im zweiten Teil erfährt man das ganze Ausmaß der Tragödie und von den inneren Kämpfen, die Cooper mit sich austrägt.

An sich hat mir die Geschichte ganz gut gefallen, weil sie immer wieder interessante Wendungen bekommen hat. Abzug gibt es jedoch für die vage Beschreibung Shawns. Er ist ein unglaublich charismatischer und liebenswürdiger Held, der einfach zu kurz kommt. Im Grunde dreht sich alles um Cooper, doch von Shawn erfährt man einfach zu wenig. Und das hat die Lesefreude am Ende etwas getrübt. Doch diese Reihe werde ich auf jeden Fall weiterverfolgen, da ein Held von Teil zwei auch schon in dieser Geschichte vorgestellt wurde und es könnte wirklich sehr interessant werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anti-Spam durch WP-SpamShield