Texas Pride – Kindle Alexander

Der Filmstar Austin Grainger hat die Nase voll von dem Showbiz und will sich zurückziehen. Jedoch muss er einige falsche Fährten legen, ehe er in seiner alten Heimat untertauchen und sich dort niederlassen kann. Des Versteckspiels um seine Sexualität ist er müde und er ist der vielen Kameras und Journalisten müde. In Texas hat er Land gekauft; will Rancher werden. Ein Kind vom Land ist er ja und er hat auch ein wenig Ahnung. Doch für seine Pläne braucht er fachkundige Hilfe.

Kitt Kelly könnte helfen und er ist es auch, der Austin Land verkauft hat. Dabei bedeutet Kitt sein Land alles und er arbeitet hart um die Schulden seines verstorbenen Vaters begleichen zu können und damit die Ranch läuft. Doch um Geld für die Ausbildung seiner Halbschwestern aufzutreiben, musste er eben Land verkaufen. Dabei war ihm nicht klar wen er sich da in seine Nachbarschaft. Ausgerechnet Austin Grainger – ein feuchter Traum für alle homosexuellen Männer. Und Kitts Schwarm aus seiner Jugend.

Doch Kitt ist ja straight. Eigentlich. Genauso wie Austin. Doch gegen eine lockere, sexuelle Beziehung scheint nichts zu sprechen. Austin ist des Versteckspiels zwar müde, doch er überlässt Kitt die Entscheidung. Und Kitt will nicht, dass irgendjemand von seiner Homosexualität erfährt. Zu groß ist die Angst vor gesellschaftlicher Ausgrenzung und beruflichem Ruin. Zuviel steht für ihn auf dem Spiel!

Texas Pride ist eine humorvolle, fluffige Geschichte, die sich sehr simpel und angenehm liest. Der Erotik-Anteil ist ziemlich hoch, doch die Szenen sind weder too much, noch vulgär. Austin ist toll. Wahnsinnig sympathisch und für einen Filmstar erschreckend ’normal’. Kitt hingegen ist fast noch ängstlicher bemüht seine sexuellen Vorlieben zu verstecken. Seit Jahren hat er einen Affäre mit Sean, die jedoch nie wirklich ernsthaft wird.

Und dann taucht Austin auf und wirbelt alles durcheinander. Kitt, der ein aufbrausendes Temperament hat, braucht lange bis er auch gefühlsmäßig bei Austin ankommt. Zumindest bis er es zugibt. Zwischen beiden Männern prickelt es von Anfang an und der Beginn ihrer Affäre ist auch herrlich erfrischend simpel. Jedoch zeigen sich die Probleme im Alltag, den es eben zu meistern gilt. Natürlich wird auch für Spannung gesorgt und nicht jeder ist über die Beziehung von Kitt und Austin glücklich. Aber die Autorin löst sämtliche Handlungen am Ende sehr schön auf. Tolle Unterhaltung, die ich gerne weiter empfehle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anti-Spam durch WP-SpamShield