Torch – Jocelynn Drake & Rinda Elliott

Rowan kann den Tod seiner Frau Mel einfach nicht verwinden. Gleichzeitig muss er sich mit Noah Keegan herumschlagen. Sein bester Freund aus früheren Zeiten, der überraschend bei ihm aufgetaucht ist. Dabei ist Rowan froh seinen alten Freund wiederzusehen, auch wenn ihn seine Nähe unruhig macht und alte Erinnerungen weckt. Denn für einen kurzen Moment war Noah mehr als nur Rowan’s Kamerad und Freund.

Noah hat schon lange tiefe Gefühle für Rowan, ist sich der Einseitigkeit jedoch bewusst. Seinen Freund so niedergeschlagen und trauernd zu sehen, bricht ihm fast das Herz. Und doch bleibt er bei Rowan, lernt dessen neue Freunde kennen und wird am Ende in eine Spirale von Anschlägen und Brandstiftungen hineingezogen, die die Leben von Lucas, Andrei, Snow, Jude, Ian und Rowe gefährdet.

Rowe ist hier wirklich der tragische Held, doch für den Leser manchmal nur schwer zu ertragen. Seine Liebe zu Mel ist noch immer greifbar und der Schmerz über den Verlust hängt wie ein Leichentuch über der Geschichte. Ich fand seine Loyalität und seine Zerrissenheit durchaus glaubhaft und sehr berührend. Doch sein Verhalten Noah gegenüber, der für ihn immer wichtig war und nun immer wichtiger wird, ist äußerst ambivalent und wird für den Leser irgendwann ziemlich frustrierend.

Der Crimeplot, der sich ja durch die ganze Reihe zieht und wohl im letzten Buch dann zum Abschluß kommt, blitzt immer wieder durch und die Gewaltakte erschüttern nicht nur das Privatleben der Männern, sondern auch ihre beruflichen Existenzen. Viel interessanter fand ich jedoch die Geschichte von Noah und Rowe, sowie die Rolle des Polizisten Hollis, der plötzlich verschwunden ist und nur kurz auftaucht.

Im Grunde war es eine würdige Fortsetzung, wenn auch mit ein paar Plotschwächen und Längen. So hätte ich es lieber gesehen, wenn Noah in ein, zwei Situationen konsequenter gehandelt hätte. Außerdem kommt es zum Ende hin auch noch zu einer sehr heftigen Reaktion von Lucas, die so gar nicht schön zu lesen war. Doch ich gehe davon aus, dass sich im letzten Teil – der erst im Frühjahr 2017 erscheint – alles wieder einrenken wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anti-Spam durch WP-SpamShield