Zuflucht im Käfig – Tempeste O’Riley

4er


Ein brutaler Überfall hat den Kieferchirurgen Kaden Thorne in den Rollstuhl gebraucht und sein Leben stark limitiert. Zwar kann er seiner Arbeit nachgehen und ist dabei auch ziemlich erfolgreich. Und doch ist es für den schwulen Mann mit devoten Neigungen unmöglich einen Dom und Partner zu finden, der ihn annimmt wie er eben ist.

Bei Freunden lernt er dann Deacon James kennen. Gutaussehend, erfolgreich, selbstsicher und – dominant. Kade erkennt in dem Architekten schnell einen Dom, kann sich jedoch nicht vorstellen dass dieser eloquente Mann auch nur den Hauch von Interesse an ihm haben könnte.

Doch Deacon hat Interesse und lässt Kaden dies auch sehr schnell spüren. Auch er hat Kade gleich als das erkannt, was er ist: ein Sub. Und Deacon ist es auch egal, dass Kade’s Möglichkeiten beschränkt sind. Kade ist voller Selbstzweifel und unsicher, doch Deacons Werben, seiner Freundlichkeit und Geduld kann er sich jedoch nicht entziehen.

Ich habe das Buch bereits im Original gelesen und fand es da schon sehr gut. Die Übersetzung ist Feliz Faber wirklich gut gelungen und die Geschichte liest sich sehr flüssig und wird auch ohne Längen erzählt. Der BDSM Anteil der Geschichte ist zwar hoch, wird aber nicht nur auf das Sexuelle reduziert.

Während Kaden sehr unsicher und durch Zurückweisungen in der Vergangenheit verletzt ist, tritt Deacon sehr selbstsicher und gelassen auf. Aber auch er ist zu tieferen Gefühlen fähig und nimmt sich Kadens Verhalten durchaus zu Herzen. Jedoch ist er reif und abgeklärt genug um diesen Mißstimmungen angemessen zu begegnen und auf sie zu reagieren.

Hilfe bekommt er dabei von seinem Freund Sam und dessen Sub Jake, der Kade noch von früher kennt und eine gemeinsame Vergangenheit mit Kade hat. Insgesamt ist das Buch und die Übersetzung sehr ausgewogen und zu empfehlen. Der Kink ist jetzt nicht überdurchschnittlich groß und die Protagonisten sehr liebenswert und liebevoll ausgearbeitet. Mit dem deutschen Titel kann ich leider nicht viel anfangen. Aber das Cover ist gut gewählt und passt sehr gut zu der Geschichte.


Verlag: Dreamspinner
VÖ: 12/2015
Genre: Contemporary / BDSM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*