Magpie – Piper Scott & Virginia Kelly

Werbung

VÖ: 03/2020
Genre: Paranormal / MPreg
Seitenanzahl/Print: 253
Serie: Forbidden Desires Spin Off (2)


Meine Bewertung:
4.5 von 5 Regenbögen

Reynard Drake sieht seinem möglichen Gefährten mit gemischten Gefühlen entgegen. Er ist der Glückliche aus dem Drake-Clan, der sich mit einem ausgesuchten Omega zusammentun und möglichst für Nachwuchs sorgen soll. Reynard gilt als ziemlich verschroben und einsiedlerisch. Wirklichen Spass hat er nur an seinen Finanzen und da gibt es jemanden im Netz, der ihn ziemlich herausfordert und auf Trab hält. Doch dieser Dieb ist nun seit einer Weile abgetaucht und Reynard beginnt sich zu sorgen.

Misha Vasiliev ist eigentlich nicht für Reynard gedacht. Doch der Omega aus dem Diamant Clan hat es geschafft, dass man ihm Reynard zuteilt. Misha hat großes Interesse an dem verschrobenen Drake, mit dem er schon viele Jahre verbunden ist. Denn Misha ist Magpie, Reynards Nemesis aus dem Netz. Und Misha ist sich sicher, dass sie zueinander passen; dass sie die gleichen Vorlieben teilen.

Reynard ist zwar ein Drache und dazu bestimmt ein Alpha zu sein. Doch die Wahrheit ist leider eine ganz andere und Reynards Bedürfnisse gehen in eine ganz andere Richtung. Misha ist sich sicher, dass sie gut zueinander passen werden! Nachdem Everard und Harrison den frechen und selbstbewussten Omega bei Reynard abgeliefert haben, muss sich Reynard also mit Misha auseinandersetzen und mit ihm zurechtkommen.

Zwischen Reynard und Misha stimmt die Chemie und Misha übernimmt wie ein Wirbelwind das Kommando in Reynards Haushalt, der doch ein wenig dürftig und ziemlich heruntergewirtschaftet ist. Reynard ist eben nicht gut darin zu überleben und halbwegs vernünftig zu leben. Aber dafür hat er jetzt Misha. Und Misha ist ziemlich effizient.

Leider scheitern sie immer wieder ihre Verbindung zu erschafften. Das Mal will einfach nicht erscheinen und die Bindung nicht entstehen. Egal wie sehr sie sich bemühen. Dabei tickt die Uhr. Der Diamantclan will seinen Omega zurück und auch der Rat wird etwas ungeduldig .....

Magpie ist sehr witzig und flott geschrieben. Beide Helden sind extrem amüsant und konnten mich gut unterhalten. Einen kleinen Punkteabzug gibt es für das konstruierte Drama, das jetzt völlig unnötig war. Spannung hätte man auch anders in die Geschichte bringen können. Aber es war großartig zu lesen wie Misha und Reynard zusammenfinden und dann gibt es noch diesen niedlichen, kleinen Drachen Pavel .... Aber nein, jetzt spoiler ich nicht weiter. Einfach lesen.

 

Reynard Drake, solitary cybersecurity expert and curator of the Drake family fortune, would rather be chucked in the midden than forced to bed an omega, but as the selected Amethyst candidate for the mating experiment, he has no other choice. Resigned to his unhappy fate, he takes solace in the fact that one thing will never change—his virtual rival, Magpie, will always be there to keep him on his toes, even if he has been strangely absent from the internet lately…

Diamond Disgrace Misha Vasiliev has a secret. By day he learns what it takes to warm a dragon’s bed, but at night he’s Magpie, renowned hacker and dark web service provider who steals from dragons in his spare time. His favorite target? Reynard Drake, whom he's only ever seen in pictures, but whom Misha wants more than anyone else.

And now, with a faceless threat closing in on his cloister, quite possibly the only one capable of saving his life.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.