Washed Up – E.M. Leya

Werbung


VÖ:
06/20168
Genre: Contemporary
Seitenanzahl/Print: 235

Meine Bewertung:
5 von 5 Regenbögen

Del glaubt die Geschichte seiner Großeltern gut zu kennen. Doch dann verändert ein Fundstück aus vergangener Zeit seine Sicht auf die Dinge und plötzlich scheint die Vergangenheit und die Geschichte seines Großvaters Arthur in einem völlig anderen Licht. Und die Vergangenheit drängt sich schlagartig in die Gegenwart von Del und Arthur.

Weiterlesen

Forget Me Not – Brooke Blaine

Rettungssanitäter Oliver schwärmt für einen Fremden, den er regelmäßig sieht, aber noch nie gesprochen hat. Sein Kollege Mike zieht ihn immer wieder damit auf, doch Oliver ist jetzt nicht besonders mutig. Aber dann ergibt sich doch ein kurzes, nettes Gespräch. Wenig später werden sie zu einem Einsatz gerufen und zu Olivers Entsetzen ist es Reid, der da in seinem Auto eingeklemmt ist und um sein Leben kämpft.

Weiterlesen

Kaffeekavalier – A.C. Lelis

Unvermutet kommt der Frisör Eike zu einem Azubi, den er so nicht gesucht oder gar erwartet hatte. Doch der junge Timm hat das gewisse Etwas und zeigt Willensstärke, Ehrgeiz und Durchhaltewillen. Dabei sind die Voraussetzungen nicht gut und Eike und Timm wissen beide, dass es bestimmt besser geeignete Bewerber für diese Stelle gibt. Doch Eike, der sehr unter der Fernbeziehung mit seinem Freund Holger leidet, gibt sich einen Ruck und damit Timm eine Chance.

Weiterlesen

Kitten Claws and Puppy Breath – E.M. Leya

Der noch junge Army Veteran Jeremy kann den Geistern der Vergangenheit nicht entkommen. Jede Nacht plagen ihn Albträume, Depressionen beherrschen sein Dasein und längst hat er in seiner Heimatstadt den Ruf als Spinner, Säufer und Einsiedler weg. Das Leben ist ihm unerträglich geworden. Doch als er den letzten Schritt endlich tun will, entdeckt er einen Sack mit ausgesetzten Kätzchen, die dem Tode schon nahe sind.

Weiterlesen

Switched – N.R. Walker

Bei der Geburt vertauscht. Diese Nachricht trifft Israel Ingham und seine Eltern wie ein Schlag. Doch für Israel scheint es eine Erklärung für sein problematisches Verhältnis zu seinen Eltern zu sein. Einfach hatte er es nie und den Erwartungen der Eltern scheint er einfach nicht gerecht werden zu können. Egal wieviel Mühe Israel sich gibt. Zum Glück hat er Sam. Dieser ist sein bester Freund aus Kinderzeiten und dessen Familie ist die Familie, die Israel so nie hatte.

Weiterlesen