The Snow Dragon’s Mate – Silvia Violet

Werbung

VÖ: 11/2019
Genre: Paranormal
Seitenanzahl/Print: 102
Serie: Lonley Dragons Club (2)

Meine Bewertung:
4.5 von 5 Regenbögen

Holden ist auf der Suche nach seinem Freund Roman. Es passt so gar nicht zu Roman sich einfach mit einem Fremden auf und davon zu machen, denn im Gegensatz zu Holden ist Roman seriös und hat keine Männergeschichten. Doch dann findet Holden nicht nur Roman und seinen geheimnisvollen Lover, sondern auch Kymar. Und der ist ein Drache. Ein Drache!! Unvorstellbar.

Und Kymar? Der outet sich und Laszlo eigentlich versehentlich und ist auch gar nicht erschienen um seinen vom Schicksal bestimmten Gefährten zu finden. Eigentlich sollte er einen lästigen Bediensteten von Laszlo in seine Dienste nehmen. Doch der ist vergessen, als Kymar auf den höchst interessierten und beigeisterungsfähigen Holden trifft. Kymar kann es nicht fassen, den Holden ist sein Gefährte. So lange hat er auf ihn gewartet. Doch nur weil er ihn gefunden hat, bedeutet das nicht, dass er ihn auch behalten kann. Denn Holden ist ein sehr unabhängiger Omega, der seinen ganz eigenen Dickkopf hat.

Holden steht zwar auf Kymar, doch mehr als ein heißes Abenteuer kann es nicht werden. Soviel ist klar. Holden mag nämlich seine Unabhängigkeit und er will sich auch gar nicht mehr auf jemanden näher einlassen. Zu groß ist die Angst mit einem gebrochenen Herzen zurückzubleiben. Kymar hat also ein gutes Stück Arbeit vor sich um Holden von sich und einer gemeinsamen Zukunft zu überzeugen.

Teil zwei dieser Reihe konnte mich gleich ein Stück mehr überzeugen. Ja, auch diese Geschichte ist natürlich vorhersehbar. Und die Helden sind jetzt nicht so außergewöhnlich. Aber sie sind sehr witzig, sympathisch und verstehen es zu unterhalten. Auch ist der Verlauf der Geschichte ein wenig abwechslungsreicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.