Aced – Ella Frank & Brooke Blaine

Ein Jahr nach dem geglückten Outing hockt der Hollywood-Star Ace Locke im Grunde noch immer in seinem goldenen Käfig. Er datet nicht und scheut weiter den Gang in die Öffentlichkeit. Ständig wird er von Paparazzi verfolgt und genervt. Doch es ist ein Unterwäschemodell, das ihn zu Fall bringen wird. Sein Co-Star Dylan Prescott ist sündig schön, verführerisch und unerschrocken. Während Ace sich schon eine gute Karriere aufgebaut hat, ist Dylan neu im Filmbusiness und geht etwas naiv an die neue Lebenssituation heran.

Erst begreift Dylan auch nicht, wieso Ace trotz seines Outings so vorsichtig und zurückhaltend ist. Doch Dylan nimmt das Versteckspiel hin und er lernt schnell, wie hartnäckig, neugierig und dreist die Presse sein kann. Wie einsam und gehetzt das Leben als Superstar ist und mit welchen Zweifeln und Ängsten selbst ein Mann wie Ace zu kämpfen hat.

Dylan kennt man schon aus der Reihe Sunset Cove von Ella Frank. Dort taucht er immer wieder als weltenbummlerischer Mitbewohner von Derek Pearson auf. Ich mochte ihn schon da und auch in seinem eigenen Buch ist er mir sympathisch. Er ist von Anfang an sehr offensiv, witzig, mutig und ziemlich direkt. Das bekommt Ace sehr schnell zu spüren und von der ersten Minute an muss Ace gegen Dylans Charmeoffensive ankämpfen.

Doch Ace kennt die Spielregeln von Hollywood, sein Management hat gewisse Erwartungen an ihn und dann gibt es natürlich noch viele Firmen, mit dennen er als Werbestar zu dealen hat. Schnell kommt der Leser hinter Ace‘ Maske, die natürlich nur aufgesetzt ist. Hinter dem Star verbirgt sich ein Mensch mit Ängsten, Wünschen, Erwartungen und auch Bedürfnissen. Der Beginn der Geschichte war ziemlich gut und flüssig geschrieben, danach flacht sie im Mittelteil etwas ab. Doch gegen Ende hin kommt es dann natürlich zum großen Showdown und auch noch zu einer extrem erotischen Szene, die hier aber nicht weiter gespoilert wird.

Am Ende bleibt der Leser ziemlich erwartungsvoll zurück, denn die Geschichte endet mit einem Cliffhanger. Da ich das aber gewusst habe, habe ich bewusst gewartet bis alle drei Teile der Reihe veröffentlich sind. Ace und Dylan haben Spass gemacht, allerdings ist in der Storyline noch etwas Luft nach oben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anti-Spam durch WP-SpamShield