Three’s Company – N.R. Walker

Der Koch Wilson wollte eigentlich mit seinem Lover Rod in Florida Urlaub machen. Doch kurz zuvor wird Wilson in seinem Heimatstädtchen in Alabama geoutet und alles ändert sich. Die Homophobie der Gemeinde macht Wilson das Leben zur Hölle und Rod – dessen kleines, dreckiges Geheimnis er war – trennt sich von ihm. Ohne Aufsehen. So landet Wilson alleine in Florida und weiss nicht so recht was er hier tun soll. Alles ist offen und einfach. Schwule Männer sind hier völlig normal und Wilson bekommt ein überraschendes Angebot vom Hotelmanager Simon und dessen Lebensgefährten Adam, der im Hotel die Bar leitet. Sie bieten ihm eine zeitlich begrenzte Menage während Wilsons Ferien an.

Wilson nimmt an. Natürlich, denn Adam und Simon sind perfekt. Sexy, interessant, umgänglich. Natürlich will er Zeit mit diesen Männern bringen, die sich auch – sofern es ihr Job zulässt – sich auch ausserhalb des Bettes um ihn kümmern. Schnell lernen sie sich besser kennen und erfahren von einander. Adam und Simon sind seit Jahren in einer stabilen Beziehung. Gelegentlich nehmen sie sich auch einen dritten Mann. Dies geht meist von Adam aus, doch Simon hat kein Problem damit. Schliesslich ist es ja nur Fun und Sex.

Doch mit Wilson wird es kompliziert. Und das liegt ausgerechnet an Simon und unerwarteten Gefühlen, die der eher reservierte und ruhige Manager plötzlich hat. Doch damit umzugehen oder sie zu artikulieren ist schwer. Denn eigentlich liebt er ja Adam, den er auf gar keinen Fall verlieren will. Doch Wilson bekommt er auch nicht aus dem Kopf und die Zeit tickt. Schliesslich ist Wilsons Zeit in Florida begrenzt und er muss zurück nach Alabama, wo nichts und niemand mehr auf ihn wartet.

Diese bezaubernde und wirklich sexy Menage-Geschichte beginnt locker und flockig. Der Erzählstil der Autorin ist wie gewohnt angenehm und amüsant zu lesen. Doch wie so oft wird aus Spass Ernst und nach einer wirklich coolen Zeit wird die lockere Beziehung zwischen den drei Männern kompliziert. Natürlich fühlt Wilson sich zurückgewiesen. Doch er würde gern begreifen was mit Simon los ist. Allerdings spricht Simon nicht mit ’seinen’ Männern und macht es für sie alle kompliziert.

Ausserdem laufen sie Gefahr ihren Arbeitsplatz zu verlieren, denn das Hotel soll verkauft werden. Ausgerechnet an einen ortsbekannten Schwulenhasser. All das stresst Simon, der immer mehr zwischen die Mühlen gerät. Adam hingegen ist am Boden zerstört. Simon spricht auch nicht mit ihm und lässt den unsicheren Adam bei der vollen Futterschüssel verhungern. Doch zum richtigen Zeitpunkt macht Simon den Mund endlich auf und offenbart sich Adam und Wilson. Der Leser weiss es natürlich längst, doch für Wilson ist die Überraschung groß. Simon und Adam wollen ihn. Und mehr noch. Doch kann er einfach alles hinter sich lassen was er kennt und neu anfangen?

Three’s Company ist eine sehr schöne Geschichte, die auch mit ernsten und auch traurigen Momenten den Leser zu fesseln vermag. Erst ist alles rosarot, dann kommt der Absturz. Dann wird es kompliziert. Doch das Leben ist nicht immer einfach. Egal wieviele Menschen in einer Beziehung involviert sind. Und Beziehungen bedeuten immer Arbeit und auch Courage und Mut. Tolles Buch, das ich sehr gerne weiterempfehle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anti-Spam durch WP-SpamShield