A World of Dreams – Alex C. Clarke

Obwohl Chris sich eigentlich von Männern und Dates fernhalten will; dem exzessiven Party- und Clubleben abgeschworen hat, findet er seinen neuen Nachbarn ziemlich anziehend. Der rau wirkende Biker Adam hat es ihm angetan. Doch Adam ist gar nicht so tough und unnahbar wie er erst wirkt. Tatsächlich ist er ein Bär mit einem weichen Kern, der als Grundschullehrer/Erzieher arbeitet. Und er liebt seine Arbeit, während Chris mit seiner Tätigkeit nicht so glücklich ist.

Zwischen Chris und Adam entsteht eine zarte Freundschaft, aus der mehr werden könnte. Doch da gibt es plötzlich eine weitere Person in Adams Leben, die dessen Existenz von Grund auf verändern wird. Ein kleiner Junge, der plötzlich alleine auf der Welt ist und Adams Vaterinstinkte weckt. Chads Eltern sind bei einem Unfall gestorben und Adam entscheidet sich spontan die Pflegschaft für den Jungen zu übernehmen. Doch verkraftet das diese zarte, im Enstehen befindliche Beziehung zu Chris?

Der zweite Teil der Dreams Serie von Alex C. Clarke macht einen Zeitsprung und der Leser erlebt Chris mutlos und frustriert. All seine Datings und Partys bedeuten ihm nichts mehr. Und eigentlich will er ein zölibatäres Jahr einlegen. Doch Adam ist eine zu große Versuchung. Adam ist aber nicht so leicht zu haben. Er hat eine höchst traumatische Vergangenheit hinter sich und kann sich nur schwer auf einen Mann einlassen. Doch Chris ist beharrlich und wirklich sehr einfühlsam; geduldig.

Ich muss gestehen, dass mich der zweite Teil der Dreams Serie nicht ganz so fesseln konnte. Zwischendurch gab es ein paar Längen. Jedoch fand ich die Hauptakteure gut beschrieben. Die Autorin ging sehr einfühlsam auf ihre Vergangenheit und ihre damit verbundenen Erlebnisse ein. Denn auch Chris hat Zurückweisung und Hass erfahren, wenn auch keinen körperlichen Schaden erlitten.

Die Geschichte kann auch durch die vielen sympathischen und liebenswürdigen Nebenakteuren punkten. Das nächste Buch wird dann von Paul handeln. Er ist Chris’ Bruder und wurde ebenfalls von den homophoben Eltern verstoßen. Auf seine Geschichte bin ich schon sehr gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.