Tränen im Regen – Mathilda Grace

Kilian McDermott ist zutiefst verletzt als sich sein Lover Alex plötzlich aus dem Staub macht und einfach in Europa untertaucht. Natürlich war es ein unglücklicher Zufall, dass ausgerechnet Alex’ Halbbruder, der auch gleichzeitig Kilians Ziehvater ist, sie beim Sex erwischt. Aber das ist doch kein Grund einfach abzuhauen? Für den sensiblen Künstler ist dies ein ziemlicher Schlag und zum ersten Mal hat Kilian richtigen Liebeskummer.

Dann lernt er in einem Club Dale kennen und daraus entwickelt sich eine Affäre auf die sich Kilian einlässt, obwohl er mit richtigen Beziehungen keine Erfahrungen hat und eher lockere Affären schätzt. Allerdings ist es keine unproblematische Beziehung, da Dale es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt bzw. Kilian nicht immer alles wahrheitsgetreu erklären kann. Doch Dale ist kein Betrüger sondern schlicht und ergreifend ein Undercover-Cop, der eigentlich nur für einen Einsatz in Philadelphia ist.

Als dann auch noch Alex wieder auftaucht und heftig eifersüchtig auf Dale reagiert, scheint das Chaos perfekt und der große Ausbruch vorprogrammiert zu sein. Doch Alex ist nicht nur verletzt und eifersüchtig, er lässt auch eine gigantische Bombe platzen, die nicht nur seine Brüder Mik und Niko tief erschüttert, sondern auch Kilian und die ganze Wahlfamilie.

Die Geschichte um Kilian, Dale und Alex ist extrem emotional und aufwühlend. Erst hasst man Alex, weil er Kilian so abserviert hat, dann ist man aufwühlt und traurig über sein weiteres Schicksal. Zuviel mag ich darüber nicht schreiben, denn das wäre ein unnötiger Spoiler. Jedoch hat Mathilda Grace mich mit dieser Geschichte extrem berührt und ich brauchte doch so manches Taschentuch als es dem Ende zu ging.

Kilian kennt man ja schon aus den vorigen Teilen. Inzwischen ist er erwachsen und lebt sein Leben wie es ihm passt. Dabei eckt er natürlich immer wieder bei seinen Vätern und der Familie an, die einfach nur das Beste für ihre Lieben wollen. Dale hingegen ist ein geheimnisvoller Charakter aus dem man erst nicht ganz schlau wird. Aber am Ende tut er Kilian gut und Dale ist auch großartig im Umgang mit dieser unglücklichen Geschichte zwischen Kilian und Alex.

Jedoch ist Dale auch das Zünglein an der Waage und sozusagen auch daran ’schuld’ was Kilian noch widerfahren wird! Extrem emotional, intensiv und doch romantisch. Toll!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anti-Spam durch WP-SpamShield