Beta‘ Surrender – Nora Phoenix

Werbung

VÖ: 07/2018
Genre: Erotic Romance / Paranormal
Seitenanzahl/Print: 378
Serie: Irresistible Omegas (3)

Meine Bewertung:
4 von 5 Regenbögen

Als Enars jüngere Brüder - Lars und Sven - auf die Ranch kommen, bringen sie auch Unruhe mit. Enar fühlt sich seinen Brüdern gegenüber schuldig und vor allem Lars lässt ihn seine Verachtung und seine Verletztheit spüren. Grayson, einer der Alphas auf der Ranch, hat kein Problem in Konfrontation mit Lars zu gehen und diesen zu disziplieren. Denn ganz offensichtlich brauchen beide Jungen eine feste Hand und vor allem Strukur um sich in diesem neuen Leben einzugewöhnen. Und Svens erste Hitze steht kurz bevor. Er braucht also einen Alpha, der ihm durch diese Zeit hilft.

Obwohl Grayson schon älter ist und seine Söhne Bray und Lukan älter als Sven und Lars sind, nimmt er sich auch dieser Sache an. Und unvermutet befindet sicher Schriftsteller und Erzähler des Packs in einer komplizierten Beziehung mit Sven und Lars. Während sich Sven relativ leicht leiten lässt und seine Bedürfnisse auch leicht zu erraten sind, erweist sich Lars als sehr kompliziert, starrsinnig und aufsässig. Auf Daddy Grayson warten als einige Probleme und Herausforderungen.

Grayson und Sven sind sehr nette Charakter, auch wenn Grayson manchmal etwas zu stark und überlegen oder auch herablassend rüber kommt. Sven ist simpel und ihn mochte ich am liebsten in dieser Konstellation. Lars hingegen ist anstrengend. Für Grayson, aber auch für den Leser. Auch seine herabwürdigende und feindselige Art Enar gegenüber wird irgendwann nervig. Manchmal habe ich auch Sequenzen überblättert, weil mich Lars schlicht und ergreifend nicht interessiert hat.

Am Ende kriegt Grayson seine Jungs natürlich auf Linie und in diesem Buch wird der Daddy-Kink auch ganz gut ausgeschrieben und beschrieben. Jedoch konnte mich diese Dynamik zwischen den Protagonisten nicht wirklich mitnehmen oder gar fesseln. Jedoch wird der Gesamtplot der Serie weitergetrieben und neue Entwicklungen kommen zu Tage. Insofern bin ich froh, das Buch zu Ende gelesen zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.