Spring Strings – Lily Morton

Werbung

VÖ: 05/2020
Genre: Conteporary
Seitenanzahl/Print: 153

Meine Bewertung:
4.5 von 5 Regenbögen

Ein krankes, kollabierende Supermodel in seinem Vorgarten ist das Letzte, das der Farmer Cadan Landry gebrauchen kann. Der als distanziert und schlecht gelaunte Cadan hat keine Ahnung was der mit der Stadtpflanze in aufreizender Unterwäsche anfangen soll. Loswerden, so schnell wie möglich. Zu dumm, dass Malachi Booth einfach zu krank ist und auch niemanden hat, der sich um ihn kümmern kann oder will. Also lässt Cadan sich den Knaben aufschwatzen. Allerdings holt er sich Hilfe von seiner Mutter, die er auf die Farm zitiert. Von ihren schlauen Sprüchen am Telefon hat er nämlich nichts. Die Farm bewirtschaftet sich nicht von alleine.

Malachi Booth ist auf der ganzen Welt zu Hause, kennt die Reichen und Schönen und verdient mit seinem Körper gutes Geld. Jetzt lässt ihn dieser Körper allerdings im Stich und ausgerechnet bei einem Shooting in der Einöde von Cornwall bricht er zusammen. Sein Gastgeber ist ständig schlecht gelaunt, kümmert sich aber um ihn. Dafür ist die Mutter von Cadan bezaubernd und freundet sich schnell mit Mal an. Doch Malachi lernt Cadan besser kennen und entdeckt einen ganz anderen Menschen unter der rauhen und grummeligen Schale des Farmers.

Zwei, die nicht unterschiedlicher sein können. Wieder entführt Lily Morton ihre Leser nach Cornwall. Und sie tut dies virtuos. Ihre Helden sind wie immer sehr vielschichtig, amüsant und immer wieder für eine Überraschung gut. Während Malachi sich mit seiner geldgierigen Mutter und den Erwartungen seiner Agentin auseinandersetzen muss, kämpft Cadan einen kaum zu gewinnenden Kampf um seine Farm. Das Leben hat es nicht immer gut mit Cadan gemeint und sein Ex, wie auch der Exmann seiner Mutter haben Schuld an dem Existenzkampf um die Farm, den Cadan Tag für Tag führen muss. Kein Wunder also, dass er mißtrauisch ist. Und dass er die Menschen viel lieber auf Distanz hält.

Doch dem Charme eines Malachi Booth kann Cadan kaum entkommen. Und auch er lernt, dass sich hinter dem schönen Gesicht und dem attraktiven Körper eine sehr interessante und liebenswerte Person verbirgt. Doch Cadan weiss sein Herz zu beschützen. Er kann sich nicht weitere Komplikationen und Probleme leisten. Sein Leben ist zu kompliziert genug.

Gut gemacht und höchst Unterhaltsam. Bis auf ein paar kleine Schwächen hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen. Nicht nur die Hauptakteure sind der Autorin gut gelungen, auch ihre Nebendarsteller haben der Geschichte gut getan und ihr noch ein wenig Schwung verpasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.