Limerenz: wenn Männer sich verlieben – Rigor Mortis

8 Männer, 4 Geschichten und viel Gefühl. Obwohl jede Geschichte in sich abgeschlossen ist, sind doch alle Geschichten und Protagonisten irgendwie miteinander verbunden.

In der erste Geschichte lernt der Leser John und Luc kennen. Sie sind schon ewig miteinander befreundet und arbeiten in den Betrieben ihrer Väter. Jedoch werden sie von der Erwartungshaltung ihrer Eltern fast erschlagen und so ‘brechen’ sie für ein Wochenende aus um es in Las Vegas richtig krachen zu lassen. Doch dieser Trip nimmt eine äusserst ungewöhnliche Wendung und plötzlich kommen sie als Ehepaar zurück! Das finden die Familien natürlich nicht besonders witzig und auch John und Luc müssen erstmal für sich und miteinander klären was genau sie nun wirklich verbindet und was überhaupt möglich ist.

Weiterlesen

Tattoo 1: Im Zeichen des Drachen – Rigor Mortis

Ohne es zu wissen, wird die Menschheit vor paranormalen Wesen – wie Vampire oder Werwölfe – beschützt. Dieser Krieger entstammen der Rasse der ‘Vitae essentia’. Das Schicksal der Krieger ist auch vorherbestimmt. Von einer Seherin erhalten sie ein Tattoo, welches bis an Ende des Kriegerlebens für diesen bestimmend ist. Dieses Tattoo spielt auch eine Rolle bei der ‘Partnerwahl’. Denn trifft ein Krieger auf seinen Partner bzw. seine Partnerin, so wird das Tattoo auf den Partner übertragen. Jedoch ist es völlig irelevant, ob Krieger und Partner von dieser Konstellation begeistert sind. Viele Optionen bleiben ihnen nicht.

Weiterlesen

Tattoo 2: Im Zeichen der Muräne – Rigor Mortis

William und seine Leute werden in den Süden gerufen. Dort wird ein Krieger beschuldigt zwei unschuldige Werwölfe grundlos abgeschlachtet zu haben. Das Bildmaterial scheint erdrückend zu sein. Doch Williams Begleiter – der Krieger Quinn – merkt schnell, dass die Werwölfe etwas zu verbergen haben. Und dass sie es mit der Wahrheit nicht allzu genau nehmen. Ausserdem entdecken sie unter den Werwölfen einen jungen Mann, der eigentlich der Rasse der Vitea essentia angehört: Jannis.

Weiterlesen

Tattoo 3: Im Zeichen der Eule – Rigor Mortis

Der Krieger Bennet ist verwirrt. Noch nie ist es vorgekommen, dass zwei gezeichnete Krieger Partner wurden. Doch ihm ist es widerfahren. Das Schicksal hat ihm ausgerechnet den temperamentvollen und hitzigen Acey zugedacht. Während Bennet diese Tatsache scheinbar pragmatisch hinnimmt, wehrt Acey sich mit Händen und Füssen gegen diese Verbindung. Doch als Bennet nachforscht, wieso auch Acey ein gezeichneter Krieger ist, deckt er einen Betrug auf der weitreichende Folgen hat.

Weiterlesen

Tattoo 4: Im Zeichen der Schlange – Rigor Mortis

Im vierten Teil dreht sich alles um den Krieger Philip, dessen Leben sich dem Ende zuneigt. Der Krieger ist noch immer ungebunden und weiss, dass er nur noch ein paar Monate zu Leben hat. Schliesslich hat er bisher seinen Partner noch immer nicht gefunden und es scheint einfach nicht zu passieren. Obwohl sein Ende nahe ist, nimmt William den Krieger in seinem Haus und seinem Team auf. Und Phil integriert sich auch sehr schnell. Ausserdem schliesst er Freundschaft mit Dante, einem wortkargen Hünen und Stephans Cousin.

Weiterlesen