Change: Jesse und Damian – Kat Marcuse

Liebe auf den ersten Blick? Nicht in der Welt von Damian Green. Früh hat er seine Eltern verloren und wurde von seinem Bruder Lucian aufgezogen, der ihn mit seiner Erwartungshaltung fast erdrückt. Damian will dem erfolgreichen und coolen Lucian unbedingt nacheifern und gefallen. Und doch gibt es da eine Sehnsucht tief in ihm drinnen, die all dem eigentlich widerspricht. Doch Damian kann seiner Neigung sich zu unterwerfen nicht nachgeben – niemals.

Mit Demut und Unterwerfung hat der Galerist Jesse kein Problem. Er weiss was er will und was ihm zusteht. Damian fasziniert ihn und er fühlt sich zu ihm hingezogen. Doch er ist auch verwirrt über sein widersprüchliches Verhalten und seine gelegentliche Gefühlskälte, die so gar nicht zu ihm zu passen scheint. Jesse braucht viel Geduld um Damian nahezukommen und all seine Geheimnisse zu ergründen. Dabei muss er sich aber auch mit dessen dominanten Bruder auseinandersetzen und mit seiner Freundin und Geschäftspartnerin Isabella, die Damian von Anfang an ablehnt.

Lange hat es gedauert, bis Jesse und Damian endlich ihr Buch bekommen haben. Sie waren ja schon Nebenakteure in einem anderen Buch von Kat Marcuse. Ich schätze diese Autorin sehr hoch und ich freue mich sehr, dass sie Jesse und Damian endlich ihre Geschichte geschrieben hat.

Es war wirklich spannend und aufregend zu lesen, wie Jesse und Damian sich gefunden haben und wie sehr sie um diese Beziehung, ihre Bedürfnisse, Sehnsüchte und Erwartungen kämpfen müssen. Damian zerbricht fast an den Erwartungen seines Bruders, Lucian lernt durch diese Beziehung und der Bekanntschaft mit Isabella, dass er vielleicht doch nicht immer recht hatte. Und Jesse? Der wächst über sich hinaus, wird zum absoluten Sympathieträger und der ruhende Pol in dieser Geschichte.

Während Damian ein sehr komplizierter, unsicherer und manchmal auch anstrengender Charakter ist, ist Jesse das absolute Gegenteil. Obwohl er eigentlich der Sub ist, scheint er viel erfahrener, ruhiger und vor allem selbstsicherer zu sein. Aber er ist auch empfindsam, bedürftig und hat ebenfalls Erwartungen. Als jedoch alles zusammenzubrechen droht, zeigt Jesse große – vor allem charakterliche – Stärke und übernimmt die Verantwortung und die Führung in dieser Beziehung.

Ob es so einfach ist in dieser Szene zu switchen? Ich weiss es nicht. Dazu verstehe ich zu wenig von dieser Materie – egal wie viele Bücher ich schon aus diesem Genre gelesen habe. Für mich zählt nur, dass mich diese Geschichte von Anfang an gefangen genommen und gefesselt hat. Ich konnte den Reader kaum aus der Hand legen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.