Dumped – Lucy Hawkins

Werbung

VÖ: 06/2018
Genre: Contemporary
Seitenanzahl/Print: 258

Meine Bewertung:
3.5 von 5 Regenbögen

Ausgerechnet am Tag der Hochzeit bekommt Alex' Verlobter Panik und kalte Füße. Kann es noch schlimmer kommen als vor dem Altar versetzt zu werden? Ja, wenn man Hochzeitsplaner ist und eigentlich nur auf diesen Tag hingearbeitet hat. Alex Haynes flieht zurück in seine Heimatstadt - in die Provinz. Dort leckt er erstmal seine Wunden, verkriecht sich bei seiner Mutter und seiner Schwester. Erst seine beste Freundin schafft ihn aus seinem Jammertal zu befreien. Denn Hazel braucht einen Weddingplaner - und das pronto.

Zu allem Übel will Hazel auch noch in ihrer gemeinsamen Heimatstadt heiraten und die Lokalität gehört inzwischen Hank Morrison. Jemand, den Alex eigentlich nie wieder sehen wollte. Gehörte der sportliche Hank doch früher zu seinen Widersachern und war auch ein Grund für Alex' Flucht in die Großstadt.

Hank fühlt sich seiner Pflegemutter verpflichtet und scheint doch das geerbte Inn zu verlieren. Der finanzielle Druck ist unglaublich hoch und kaum zu stemmen. Doch diese Hochzeit, die Alex planen soll, scheint Rettung in schwerer Not zu sein. Hank will mit Alex zusammenarbeiten und mit der Zeit kommen die Geheimnisse der Vergangenheit auch ans Licht. Hank war zwar Footballspieler, doch er war nicht wirklich Alex' Feind. Ganz im Gegenteil. Doch in seiner Jungend konnte Hank nicht die Courage aufbringen und sich outen.

Alex und Hank kommen sich näher, doch Alex' Bruch mit seinem Verlobten und Hanks Geheimniskrämerei machen es schwierig.

Die Geschichte wird sehr flüssig erzählt und geizt weder mit Humor, noch mit Drama. Ja, auch die Erotik kommt nicht zu kurz, nimmt jetzt aber keinen zu großen Teil der Geschichte ein. Leider plätschert sie teilweise halt einfach nur so dahin. Vieles ist so vorhersehbar und ein wenig hat mir hier die Spannung gefehlt. Einzig der ältere Bruder von Hank und seine Taten in der Vergangenheit bringen etwas Spannung hinein.

Fokus liegt bei dieser Geschichte ganz klar auf Hank und Alex. Leider kreisen sie eben nur um sich und auch wenn die Vergangenheit aufgearbeitet wird, bleibt ein etwas unbefriedigendes Gefühl zurück. Aber für Zwischendurch kann diese Geschichte durchaus gelesen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.