Educating the Professor – Sean Michael

Werbung

Verlag: Dreamspinner
VÖ: 02/2019
Genre: BDSM
Seitenanzahl/Print: 200

Meine Bewertung:
4 von 5 Regenbögen

Kenneth Brannigan und Dave Burgundy lernen sich auf einer Party kennen und verstehen sich auf Anhieb gut. Während Kenn schon Professor ist, arbeitet Dave noch als Hilfslehrer und an seiner Masterarbeit. Obwohl sich ihrer Fachgebiete nur bedingt berühren, finden sie eine Basis und freunden sich an. Dabei ist Dave eindeutig selbstsicherer und auch fokussierter. Kenn hingegen kann sich eine Freundschaft vorstellen, mehr jedoch nicht. Denn noch immer hadert er mit seiner letzten Beziehung die sehr unschön zu Ende gegangen ist.

Dave ist zwar etwas jünger, aber fast schon lebenserfahrener als Kenn. Und er erkennt in Kenn einen Sub. Allerdings scheint Kenn nur wenig Ahnung von seinen Neigungen und der Materie generell zu haben. Überhaupt ist er etwas zugeknöpft in diesen Dingen und der Schatten der Vergangenheit ist auch auf dieser Ebene sehr deutlich zu spüren.

Sean Michael ist jetzt nicht unbedingt bekannt die tiefsinnigsten Geschichten und tiefgründigsten Helden zu erschaffen. Aber die Geschichte von Dave und Kenn ist sehr angenehm zu lesen. Beide Helden haben Humor, die Geschichte ist schnell und flüssig erzählt und Sean Michael geht auch durchaus auf Kenns Vergangenheit und seinen Erfahrungen mit seinem Exmann ein.

Dave ist ein sehr starker Charakter. Wobei ich mir da ein wenig mehr Hintergrundinformationen gewünscht hätte. Zudem ist er mir persönlich für einen Lehrer fast ein wenig zu heldenhaft. Aber das sei dieser Geschichte verziehen, weil sie wirklich Spass macht und Sean Michael es dieses Mal mit dem Sex nicht ganz so übertreibt wie sonst. Deswegen habe ich mich auch sehr gut unterhalten und das Buch ist eine sehr leichte Unterhaltung für zwischendurch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.