[Kurz gefasst] Ever-Greene – Annabella Michaels

Zu Weihnachten trifft sich die ganze Greene-Sippschaft, samt Freunden im Haus der Greenes. Viel Spass, viel Essen und auch viel Wärme und Zuneigung erwarten den Leser bei diesem Kurzroman. Die Weihnachtstage werden aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, doch jedes Paar oder auch Trio wird auf die ein oder andere Weise beleuchtet. Viele von den Jungs sind endlich ‚angekommen‘, andere haben sich in ihrer Beziehung weiterentwickelt und wollen noch einen Schritt weitergehen.

Es war wirklich schön zu lesen; wieder alle auf einen Haufen zu haben und zu erleben, wie sie sich entwickelt haben und welche Träume und Sehnsüchte sie noch in sich tragen. So habe ich schwerstens mit Isaac mitgelitten, der seinen Bruder Zane schmerzlich vermisst und von seinen Männern Matt und Hudson liebevoll aufgefangen wird. Oder auch Landon, der noch immer an den traumatischen Erlebnissen zu knabbern hat und doch zu einem neuen Selbstbewusstsein gefunden hat, das auch Micah durchaus gefällt. Mit gefiel es sehr gut, dass am Ende auch noch die Eltern der Greene-Geschwister noch Platz finden und man ihrer Liebe und Zuneigung erleben darf. Wunderschöne und leicht zu lesende Weihnachtsgeschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.