Embracing His Syn – A.E. Via

Corbin Sydney ist neu in Atlanta und auch neu im Team von Cashiel Godfrey und Leonidis Day. Die zwei Lieutenants führen eins der erfolgreichsten Drogenfahnder-Teams und können Sydneys Hilfe gut gebrauchen. Syn – wie er auch noch genannt wird – hat seinen Lieutenants gegenüber gemischte Gefühle. Aber man muss sich erst aneinander gewohnen und sich kennenlernen. Doch gleich zum Einstieg gibt es einen undurchsichtigen Fall und Syn lernt den mysteriösen, aber anziehenden Furious Barkley kennen. Syn ist wider Willen fasziniert und neugierig. Allerdings ist er nicht homosexuell und die unerwünschten Gefühle und Bedürfnisse sind äusserst ärgerlich und hinderlich.

Furious ist wenig begeistert als er von Syn’s Job erfährt. Mit einem Bullen will er nun wirklich nichts zu tun haben und sein Privatleben ist absolut chaotisch und seine Vergangenheit traumatisch. Dann kann er einen neugierigen Polizisten echt nicht gebrauchen. Doch Syn bleibt hartnäckig und bemüht sich sehr um Furi. Furi, der noch sehr an seiner letzten Beziehung mit seinem gewalttätigen Ex-Ehemann zu knabbern hat, lässt sich nur langsam auf den Badass-Cop ein. Doch der schmilzt unter Furis überraschender Dominanz dahin und wird plötzlich streichelzart.

Gut, ganz so streichelzart wird Syn dann doch nicht. Aber seine Unterwerfung war für mich doch überraschend. Beide Männer werden als sehr stark und charakterstark beschrieben. Doch am Ende behält ausgerechnet das ‚Opfer‘ Furi die Dominanz in dieser Beziehung. Die Sexszenen werden in dieser Geschichte sehr intensiv und rauh beschrieben. BDSM Elemente gibt es, aber sie sind nicht wirklich Teil dieser Geschichte oder dieser Partnerschaft. Es war auch durchaus interessant zu lesen wie Syn, der eigentlich ja ein richtiger Beschützer und Keeper ist, die Verantwortung abgeben lernt und Furi sehr schnell vertraut.

Warum nur 4 Sterne? Die Geschichte war nett, aber mir zu wenig cozy. Ausserdem war der Nebenplot – Exmann und die ganzen Toten – irgendwie wirr und haben mehr gestört, als wirklich einen interessanten Anteil zu haben. Furi und Syn sind jetzt nicht mit Lieblingspaar, aber ich mochte sie. Vor allem Syn, der ein wirklich scharfer Beobachter und sehr interessanter Charakter ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Anti-Spam durch WP-SpamShield