Mit ganzem Herzen – Cate Ashwood

4er


Der Cop Declan hat nach seiner Flucht aus Texas in Hope Cove endlich Frieden und einen guten Platz zu leben und arbeiten gefunden. Mit seiner Sexualität hadert er noch immer, da ihm seine Neigungen in der Vergangenheit große Probleme bereitet haben. Doch da sein Chef Mack mit seinem Partner Oliver offen schwul lebt, öffnet Declan sich langsam. Bei einem Einsatz findet er den schwer verletzten Lucas. Declan ist fasziniert von dem jüngeren Mann und entwickelt sofort einen Beschützerinstinkt.

Doch Lucas ist eine sehr spröde Pflanze und reagiert erst sehr unwirsch auf den Polizisten, der ständig in seinem Krankenhauszimmer herumlungert. Luc hat keine Lust zu erzählen wie er schwer verletzt auf dem Pier von Hope Coves gelandet ist und Declan fällt ihm auf die Nerven. Doch Dec ist ziemlich hartnäckig und lässt sich einfach nach abschütteln. Und langsam lässt Luc sich auf den freundlichen Kerl ein, auch wenn er weiter keine Anzeige erstatten will. Doch jedes Geheimnis kommt irgendwann mal ans Licht und Declan steht schließlich vor der schwierigsten Entscheidung seines Lebens.

Teil zwei der Hope Cove Reihe war für mich weniger emotional zu lesen, als die Geschichte von Mack und Oliver. Diese zwei Persönlichkeiten haben mir viele Tränen und einen intensiven Lesegenuss beschert. Mit ganzem Herzen ist hingegen weniger schwermütig und weniger ergreifend. Während Declan sehr offenherzig und spontan – manchmal auch unüberlegt – agiert, ist Lucas eine sehr verschlossene Auster. Von Anfang an ist er sehr unwirsch, zickig und abweisend. Aber das hat auch seinen Grund.

Cate Ashwood beschreibt die Geschichte von Luc und Declan durchaus interessant und zieht die Geschichte auch nicht unnötig in die Länge. Schnell merkt Luc, dass Declan echt nett ist und ihm wirklich helfen will. Vermutlich reagiert Luc auch so biestig, weil er seine eigene Unsicherheit damit kaschieren möchte. Und sein Misstrauen kann man ihm auch nach den Ereignissen auf dem Meer nicht verübeln. Allerdings hat er sich dann für meinen Geschmack doch ein wenig schnell Declan anvertraut und war etwas zu vertrauensselig.

Declan ist ein guter Kerl und er will alles richtig machen. Doch gut gemeint ist oft nicht gut gemacht. Den Cop-Modus kann er nur schwer abstellen und gerät damit zwischen die Stühle – wem soll nun seine Loyalität gelten? Mit ganzem Herzen ist eine durchaus gelungene Fortsetzung, die den Leser durchaus zufrieden zurücklässt. Kleine Mängel im Plot gleicht die Autorin mit interessanten Helden und einer angenehmen Erzählweise aus.


Verlag: Dreamspinner Press
VÖ: 07/2016
Genre: Contemporary
Seitenanzahl/Print: 232
Serie: Hope Cove (2)

2 Gedanken zu „Mit ganzem Herzen – Cate Ashwood

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*