Island Detective – Sue Brown

Werbung

VÖ: 0762021
Genre: Contemporary 
Seitenanzahl/Print: 155
Serie: The Isle Serie (6)

Meine Bewertung:
5 von 5 Regenbögen

Jetzt ist Olav Skandik endlich in England gelandet und arbeitet sogar auf der Isle of Wight als Polizist, aber wirklich glücklich ist er nicht. Paul lebt und arbeitet noch immer bei der Met in London und seine Karriere scheint einen weiteren Aufschwung zu nehmen. Olav ist ihm diesen Erfolg nicht neidisch. Doch er sehnt sich nach Zeit mit seinem Partner und es kränkt ihn, dass Paul immer wieder Ausflüchte für eine Heirat findet. Und dann langt es ihm auch mit dem Job. Olav hat die Nase voll und kündigt. Doch Olav hat einen Plan und will als Privatermittler arbeiten. Paul ist mehr als skeptisch, doch Olav lässt sich nicht mehr davon abbringen. Gleichzeitig überdenkt er auch seine Beziehung zu Paul.

Schon sehr bald erhält Olav seinen ersten Auftrag, der es jedoch in sich hat. Er soll den verschwundenen Sohn eines ehemaligen Polizisten finden, der für seine Unbeherrschtheit gegenüber seiner Familie bekannt war. Inzwischen ist er verstorben, doch den zweiten Sohn plagen Zweifel, ob der Vater nicht mit dem Tod des Verschwundenen zu tun haben könnte. Olav erkennt schnell, dass es sich hier um eine sehr komplexe Ermittlung handelt und die ehemaligen Kollegen sind ihm dabei auch keine große Hilfe.

Dann wird Paul bei einem Vorfall in London verletzt und Olav holt ihn zu sich auf die Insel. Denn allein in London kann Paul nicht bleiben. Und während der Zeit auf der Insel, bekommt auch Paul sich Gedanken über ihre gemeinsame Zukunft zu machen.

Tolles Buch und endlich haben Paul und Olav ihr richtiges Happy End bekommen. Darauf habe ich ja schon ewig gewartet. Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit vielen Helden der vorigen Geschichten und den ganzen Owens und Gillards.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.