Liebe ist Trumpf – Clare London

Langweilig und bieder kann jeder. Für Daniel Cross ist das jedoch nichts. Er will etwas erleben und nach dem Ende seiner Beziehung und gefangen in einem eher langweiligem Job, ist er auf der Suche nach dem Abenteuer. Die sozialen Medien gehören dazu und eröffnen ihm die Möglichkeit den Kontakt zu Freunden aus seiner Schulzeit herzustellen. Daniel ist neugierig was aus seinen Kumpels geworden ist.

Ein Zufall führt Daniel mit Nick Carson zusammen, den er fälschlicherweise für seinen alten Kumpel Nathan gehalten hat. Doch Nick stellt sich als sehr liebenswürdig, freundlich und ähnlich abenteuerlustig heraus. Und er bietet Daniel an, ihn bei der Suche nach den übrigen drei Mitgliedern der Gang of Four zu helfen. Gemeinsam mit Nick begibt er sich nun auf die Suche nach seinen alten Freunden, die ihn in unterschiedlichen Landesteile und auch Lebenswelten führen wird.

Trotz der Kürze der Geschichte lernt man Daniel und Nick ziemlich gut kennen und auch mögen. Sie sind sehr unterschiedlich und passen doch ganz gut zusammen, auch wenn sie sich natürlich erst finden müssen. In der kurzen, gemeinsamen Zeit durchleben sie die unterschiedlichsten Gefühle und müssen sich auch unangenehmen Wahrheiten stellen, die sie sonst doch lieber verdrängen.

Für Daniel ist das Wiedersehen mit seinen früheren Freunden eine sehr emotionale Angelegenheit. Er erlebt Spass, Befremden, Trauer und auch Enttäuschungen. Und am Ende der Reise stellt ausgerechnet Nick die richtigen Fragen, die sich Daniel selbst vielleicht niemals gestellt hätte. Und doch hat die Geschichte ein sehr gutes Ende und es wird auch eine sehr wichtige Frage, die Daniel sein halbes Leben mit sich herumgeschleppt hat, überraschend beantwortet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.