Protecting My Commitment – Taylor Rylan

Werbung

VÖ: 07/2018
Genre: Contemporary
Seitenanzahl/Print: 213

Serie: Sulfur Springs (1)

Meine Bewertung:
3.5 von 5 Regenbögen

Deputy  Dalton Andrews hat schon so seine Erfahrungen gesammelt und befindet, dass er zu alt für Spielchen ist. Dass er wohl keinen Partner mehr fürs Leben finden wird, das wird für ihn immer mehr zur Tatsache. Daran ändert seine Bekanntschaft und One-Night-Stand mit dem Architekten Collin McKenzie nichts. Dalton fühlt sich zu dem jüngeren Mann hingezogen, doch Collin ist kompliziert. Und mit diesen Problemen kann und will sich Dalton vorerst nicht auseinandersetzen, auch wenn er den Blondschopf mit den faszinierenden Augen einfach nicht mehr aus dem Kopf bekommt.

So geht es auch Collin, der ebenfalls ständig an Dalton denken muss. Und als er auch noch in dessen Stadt zieht, bleiben ständige Zusammentreffen nicht aus. Collin würde ja gern einen Schritt auf Dalton zugehen, doch er hat massive Probleme mit Vertrauen und weiß im Grunde selbst nicht genau was er will und was er braucht. Und schon gar nicht wie er es bekommt.

Das Spin Off der Men of Crocked Bend Reihe schließt nahtlos an den letzten Teil (Isaac und Jacob) an. Collin kennt man ja schon und eigentlich hatte ich ihn in den vergangenen Büchern sehr positiv wahrgenommen. In seiner eigenen Geschichte ist er leider etwas nervig und wirklich anstrengend. Mangelnde und ehrliche Kommunikation bringt immer wieder Schwierigkeiten in diese aufkeimende Beziehung. Dalton ist cool, lässt sich aber eben nicht zum Narren halten. Und Collin ist schon etwas spröde; kann einfach nicht sagen was genau das Problem ist.

Als dann jedoch Collins Ex auftaucht und ihn zu stalken beginnt, muss Collin Farbe bekennen und gibt dann doch etwas von seinem Starrsinn auf. Jedoch ist sein Verhalten das ganze Buch hindurch anstrengend. Zum Glück bekommt die Autorin dann in der zweiten Hälfte des Buches noch die Kurve. Auffällig und positiv ist auch die reduzierte Sexrate in dieser Geschichte. Das war sehr passend und für mich angenehm zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.