Snowball’s Chance – Jocelynn Drake

Werbung

VÖ: 11/2018
Genre: Contemporary
Seitenanzahl/Print: 142
Serie: Ice and Snow Christmas (3)

Meine Bewertung:
4 von 5 Regenbögen

Kurz vor Weihnachten sollen Adam Reynolds und Jason Edmond eine neue Kampagne auf die Beine stellen. Der Grafik-Designer und der Marketing-Shootingstar. Zu dumm nur, dass sie Adam und Jason nicht wirklich leiden können und sich mehr als argwöhnlich begegnen. Sie wissen zwar, was der jeweils andere zu leisten vermag und kennt auch seine Talente an. Aber eine Zusammenarbeit erscheint ihnen fast als ein Ding der Unmöglichkeit. Doch die Firmenleitung lockt mit einem Bonus, der ihr Leben in Zukunft doch deutlich erleichtern könnte.

Adam und Jason sind sich wirklich nicht grün und der Leser wird von der ersten Seite an darüber ins Bild gesetzt. Manchmal wirken sie etwas kindisch und unreif. Aber ihre gegenseitige Abneigung und Skepsis wird mit der Zeit durchaus nachvollziehbar. Aber sie beissen die Zähne zusammen und versuchen irgendwie eine Gewinner-Kampagne aus dem Hut zu zaubern. Jedoch sind ihre Arbeitsweisen sehr unterschiedlich und auch ihre Vorstellungen und Erwartungen decken sich nicht immer.

Im Laufe der Geschichte werden die Helden ein wenig zugänglicher. Für den Leser, aber auch füreinander. Man fühlt vor allem mit Adam mit, der sich echt Mühe gibt. Gleichzeitig aber auch mit einem Familienmitglied zu kämpfen hat, das ihm das Leben nicht unbedingt leichter macht. Jasons Unnahbarkeit und Ehrgeiz werden auch nachvollziehbar erklärt und durch Adams Geduld und Freundlichkeit fängt seine Mauer zu bröckeln an.

Die Geschichte bringt ein Wiedersehen mit alten Bekannten und wird charmant und amüsant erzählt. Leider kommt sie nicht ganz an ihre Vorgängerteile der Reihe heran. Das liegt aber weniger an der Autorin, sondern eben an der Distanz der Protagonisten, die sie immer ein wenig umgibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.