Soul to Keep – Garrett Leigh

Werbung

Verlag: Riptide
VÖ: 04/2018
Genre: Contemporary
Seitenanzahl/Print: 239
Serie: Rented Heart (2)


Meine Bewertung:
5 von 5 Regenbögen

Jaime Yorke hat ein Jahr in den USA verbracht und kommt nun zurück nach England. Clean und willens einen Neuanfang zu machen. Doch er geht nicht zurück in die alte Heimat und meidet auch den direkten Kontakt zu seinem besten Freund Zac. Dessen Lebensgefährte hat ihm den Entzug in den Staaten auch erst ermöglicht. Doch Jamie braucht noch immer Abstand und will sich nicht mehr abhängig machen.

Marc Ramsey sitzt im gleichen Flugzeug wie Jamie und hilft diesem über die Flugangst hinweg. In England trennen sich ihre Wege. Jedoch nur für kurze Zeit und es stellt sich heraus, dass es Jamie ausgerechnet in Marcs Heimat verschlagen hat. Der Arzt hat ebenfalls einen Neuanfang vor sich. Aus der Armee ist er ausgeschieden und nun arbeitet er als Notfallsmediziner im örtlichen Krankenhaus. Seine Arbeitszeiten sind verrückt und da ist da noch die Behinderung, die sein amputiertes Bein mit sich bringt. Doch Marc ist ein Kämpfer und es bringt ihn nur noch wenig aus dem Konzept.

Sie sind ein ungewöhnliches Paar. Scheinen nicht zusammenzupassen. Und sie müssen sich erst aneinander gewöhnen. Doch Jamie und Marc finden sich. Erst werden sie Freunde und Marc schafft es auch mit seiner ruhigen und geduldigen Art Jamie näher zu kommen. Doch Jamie ist immer wieder wie ein wildes, furchtsames Tier. Auch wenn Marc ihn zu verstehen und nicht über seine Vergangenheit zu urteilen scheint.

Wie immer macht es die Autorin ihren Helden und dem Leser nicht leicht. Es ist keine fluffige Geschichte. Es gibt Drama, Lebenskrisen und wirkliche Probleme, die dem Buch einen düsteren Anstrich geben. Aber Garrett Leigh hält sich schon sehr nahe am Leben und ihre Protagonisten sind sehr glaubhaft, nahe und auf ihre Art absolut sympathisch. Sie kämpfen gegen ihre Dämonen, aber auch gegen sich selbst und auch ein Stückchen gegen diese aufkeimenden Gefühle. Doch diese sind stärker. Genauso wie die Helden reifen und wachsen.

Marc ist etwas älter als Jamie und hat eine Menge durchgemacht und erlebt. Er war mir sofort sympathisch und ist einer meiner Lieblinge in der Welt der Garreth Leigh. Bei Jamie hatte ich erst ein wenig Vorbehalte. Aber das lag an seiner Rolle, die er im ersten Teil der Reihe gespielt hat. Doch in seinem eigenen Buch ist er ein großartiger Held. Ein Held, der keiner ist und irgendwie doch. Aber um das zu verstehen, muss man das Buch natürlich lesen.

Ein Gedanke zu „Soul to Keep – Garrett Leigh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.