Not Just For Christmas – Annabelle Jacobs

Ben ist zurück in seiner Heimatstadt. Sehr zur Freude seines besten Freundes Liam, mit dem er ein Wohngemeinschaft gründen wird. Zuvor müssen sie aber noch die Wohnung renovieren, denn wirklich bewohnbar ist sie noch nicht. Helfen soll dabei auch Liams Familie. Darunter Liams ältester Bruder, Jason. Für den schwärmt Ben schon seit vielen Jahren und alle wissen es. Und ist natürlich peinlich, irgendwie. Für Ben, aber auch für Jason, der Ben einfach nur als besten Freund seines kleinen Bruders sehen möchte.

Weiterlesen

Träume sind aus Schnee gestrickt – Amy Lane

Der Alpakazüchter und Spinnereibesitzer Crawford ist nicht der umgänglichste Zeitgenosse. Nicht böse oder aggressiv. Eher distanziert, mürrisch und auch vorsichtig. Seine Sexualität lebt er fern seiner Heimat aus und das auch nur einmal im Monat. Da hat er ein stilles Arrangement und das reicht ihm auch. Als ins Nachbarhaus jedoch der junge Ben einzieht, wird Crawfords Welt auf den Kopf gestellt.

Weiterlesen

Bitter Taffy – Amy Lane

 

Viel zu früh und auch destaströs endet Ricardo’s Praktikum in New York, als seine Affäre mit dem Sohn des Chefs auffliegt und Ezra sich für die Firma und seinen Vater entscheidet. Ricardo ist um eine Lebenserfahrung reicher und kehrt mit einem gebrochenen Herzen zurück nach Californien. Allerdings endet er in seiner eigenen Wohnung auf dem Sofa, da in seiner Wohnung inzwischen Cousin Adam und dessen Freund Finn leben. Doch durch Adam und Finn lernt er Derek kennen, der ihm einen Job anbietet.

Weiterlesen

The Practice – Grant. C. Holland

Seit Kindertage verfolgt Thomas Randall sein Ziel: er will Tierarzt werden und endlich hat er es geschafft. Er hat seinen Abschluss und soll nun in seiner Heimatstadt die Praxis von Dr. Benton übernehmen, der ihn immer schon gefördert hat und als eine Art Mentor fungiert hat. Der alte Arzt ist froh seine Praxis in guten Händen zu wissen und kommt Thomas finanziell und wirtschaftlich auch entgegen.

Weiterlesen

Nobody’s Home – Dev Bentham

Werbung

VÖ: 11/2016
Genre: Contemporary 
Seitenanzahl/Print: 160

 

Meine Bewertung:
5 von 5 Regenbögen

Als Teenager hat Nick gemeinsam mit seiner Mutter den Vater verlassen und kehrte der Heimat für immer den Rücken zu. Doch jetzt ist sein Vater tot und Nick soll die Hinterlassenschaft ordnen und das Begräbnis organisieren. Nie wieder wollte er zurück und doch stellt er sich diesen Herausforderungen. Seit Jahren lebt Nick in New York, arbeitet dort als Maler und hat sich irgendwie eingerichtet. Doch die Konfrontation mit dem wirren Leben seines geistig zerrütteten Vater und dem Chaos überfordern ihn.

Weiterlesen