Flash Me – K.M. Neuhold

Werbung

VÖ: 09/2018
Genre: Contemporary / Menage
Seitenanzahl/Print: 303
Serie: Heathens Ink (7)

Meine Bewertung:
4.5 von 5 Regenbögen

Liam weiß was er will, und auch wieder nicht. Seine körperliche Verwandlung von der Frau zum Mann hat sich in den letzten Jahren vollzogen und er ist ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Vor der letzten Operation, die seinen Unterleib betrifft, schreckt er jedoch noch zurück. Jedoch bekommt er große Unterstützung von seinem Therapeuten und seinem Freund Wyatt, für den er insgeheim jedoch eine Schwäche hat.

Es gibt jedoch noch einen zweiten Mann in Liams Leben. Owen, ein Angestellter von Liams Bruder. Der sieht in Liam lange Zeit nur den kleinen, unberührbaren, Bruder Royals. Doch Liam ist seiner Zeit weit voraus. Zwar ist er einige Jahre jünger als Owen, doch er ist sehr reif und wirkt fokussiert. Irgendwann gibt Owen dann doch nach, auch wenn er selbst das Gefühl hat Liam nicht genügen zu können.

Auch Wyatt ist etwas älter als Liam und als er sich seiner Gefühle für Liam endlich bewusst wird, scheint es zu spät zu sein. Liam datet endlich Owen und Wyatt will sich nicht dazwischendrängen. Doch er hat nicht mit Liams Sehnsüchte und Gefühle gerechnet. Doch Wyatt hat Bedenken und auch Owen hadert mit seiner Vergangenheit, die immer wieder zu einem Problem wird.

Es war eine Freude die Geschichte von Liam zu lesen. Als er den Lesern vorgestellt wird, ist er eine verängstigte und verwirrte Kreatur. Doch mit den Jahren hat er sich zu einem selbstwussten, klugen und attraktiven jungen Mann entwickelt. Natürlich hadert auch er mit so mancher Entscheidung. Sein Therapeut ist jedoch einfühlsam genug um ihm zu helfen. Und Liam verfügt über ein großes Netzwerk an Freunden und Wahlfamilie.

Auch Owen ist ein Teil dieser Clique, auch wenn er sich oft etwas separiert. Aber er hat ein Vertrauensproblem und seine Vergangenheit im Knast macht es für ihn nicht besser. Besser ist es, die Menschen nicht zu nahe an sich herankommen zu lassen. Doch Liam kann er irgendwann nicht widerstehen. Und auch wenn es ihn verwirrt und ängstigt, so gibt er langsam auch seinen Widerstand gegenüber seinen Gefühlen Wyatt gegenüber auf.

Der kommt für mich bei dieser Geschichte ein bisschen zu kurz. Da hätte ich einfach gern mehr von seiner Vergangenheit erfahren. Denn die hat es wirklich in sich und bekommt man erst einen kleinen Einblick, dann versteht man auch seine Skepsis in Bezug auf die sich anbahnende Dreiecks-Beziehung.

Dennoch war es eine runde Sache. Neuhold verzichtet auf ein Übermaß an Sexszenen. Tatsächlich setzt sie die wirklich gezielt und passend ein. Im Herzen weiss Liam was er will. Doch er hat eben auch Zweifel was den Sex betrifft, auch wenn er durchaus weiß was er will. Doch Wyatt und Owen erscheinen ihm körperlich so perfekt, dass er immer wieder ins Grübeln kommt. Hierbei hat die Autorin wirklich einen tollen Job gemacht, weil ihre Helden so menschlich und ihre Reaktion absolut verständlich sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.