Houston – Shaw Montgomery

Houston hatte bisher nur wenig Glück mit seinen Mitbewohnern. Die meisten Bewerber hat er gleich zu Beginn verschreckt, die anderen sind schnell wieder ausgezogen. Doch sein neuer Mitbewohner scheint aus einem härteren Holz geschnitzt zu sein. Denn Reece scheint es nicht zu stören, dass Houston einen ruhigen Mitbewohner sucht, schwul ist und auch noch eine Vorliebe für Dessous hat.

Reece glaubt in einem lebenden Traum gestolpert zu sein. Houston ist so aufregend, sexy und dominant! Zwar war Reece noch nie mit einem Mann zusammen, doch er hat definitiv Interesse. Auch die Welt des BDSM ist ihm nicht fremd, doch Reece kann Houston nicht richtig einschätzen. Und er will sein Glück nicht überstrapazieren und am Ende wieder auf Wohnungssuche gehen.

Das Zusammenleben von Houston und Reece gestaltet sich überraschend angenehm und für beide Männer zufriedenstellend. Reece ist tatsächlich ein sehr ruhiger Mitbewohner und kann bei Houston auch seine devote Seite ausleben. Und sei es nur den Finanzanalysten zu bekochen. Und Houston mag es zu sehen wie Reece auf seine dominante Seite reagiert. Doch auch er überschreitet eine gewisse Grenze nicht. Denn auch er will keine Komplikationen und am Ende einen angenehmen Mitbewohner verlieren.

Ich muss sagen, dass mir das Buch richtig Spass gemacht hat. Und es war auch überraschend ausbalanciert, was die Sexszenen betrifft. Eine gewisse Spannung und Anspannung ist ständig zu spüren, aber das macht diese Geschichte erst richtig gut. Houston und Reece sind sehr sympathisch beschrieben und können überzeugen. So wie sie eben sind und in dem was verkörpern und nach dem sie sich sehen. Das war eine richtig gute Mischung.

Von Houston hätte ich gern ein wenig mehr erfahren, während man von Reece ein sehr gutes Bild bekommt. Dom und Sub entsprechen hier nicht unbedingt den gängigen Klischees. Aber das macht dieses Buch auch sehr charmant und die Shaw Montgomery hat hier fast ganz meinen Geschmack getroffen. Interessanterweise ist das Drama in der Geschichte nicht das der Hauptprotagonisten, sondern wird von Reece‘ Arbeitskollegen Eli kreiert. Jetzt bin ich natürlich gespannt, ob auch er seine Geschichte bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.