Open Encounters – Luna David & Morningstar Ashley

Werbung

VÖ: 07/2019
Genre: Erotic Romance / BDSM
Seitenanzahl/Print: 107
Serie: Kink Chronicles (2)

Meine Bewertung:
4.5 von 5 Regenbögen

Der Dom Geoff und sein Sub Misha führen eine 24/7 Beziehung und sind damit sehr glücklich. Allerdings ist Geoff oft auf Reisen und von seinem Sub getrennt. So muss Geoff sich dann schon was einfallen lassen um seinen Sub glücklich und bei Laune zu halten. Dabei ist Misha durchaus glücklich. Er führt ein tolles Leben mit seinem Dom, hat Freunde und auch sonst passt für ihn alles. Nur die ständigen Trennungen nagen ein wenig an ihm und manchmal fühlt er sich dann doch etwas einsam.

Beide Charaktere kennt man schon aus dem ersten Teil der Reihe. Der Beginn des Buches ist ... schräg. Aber nach zwei Kapitel klärt sich dann ja doch alles auf und man weiß als Leser: Alles gut, wir sind auf dem richtigen Weg. Aber die Autorinnen haben mich wirklich auf dem falschen Fuß erwischt, überrascht und für den ersten Moment ein wenig sprachlos zurückgelassen. Da hat dann meine kleine prüde, gut versteckte Seele, doch einen kurzen Schreckmoment bekommen.

Im Laufe des Buches erfährt man eben mehr von der Dynamik dieser Beziehung. Von den Träumen, Sehnsüchten und Erwartungen beider Helden. Meist wollen sie das Gleiche, manchmal schaffen sie es immer noch, sich gegenseitig zu überraschen. Und dieser Aspekt hat mir sehr gut gefallen. Auch, dass Geoff sich eben immer etwas Neues einfallen lässt und dabei sehr genau auf die Bedürfnisse seines Subs eingeht. Selbst wenn ihm die Grundidee zu Beginn vielleicht nicht immer gefallen mag.

Auch zum Ende hin gibt es für den Leser noch eine weitere Überraschung. Und zwar in Form eines dritten Mannes. Er ist der beste Freund von Geoff und ebenfalls ein Dom. Die Szene zwischen den drei Männern ist unglaublich gut und heiß geschrieben. Jedoch lässt sie mich auch ein wenig nachdenklich zurück. Es fühlt sich so an, als würde man mir ein Schnitzel hinstellen, aber ich es nicht essen dürfen. Mhm .... die Reihe wird wohl weitergeschrieben und ich hoffe sehr, dass dann noch noch mehr von Geoff, Misha und Lukas kommen wird. Sonst wäre ich doch sehr enttäuscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.